Jesus durchkreuzt deine Dunkelheit / Von der starren Trauer ins bewegte LebenJesus durchkreuzt deine Dunkelheit / Von der starren Trauer ins bewegte Leben

Einheit: Jesus durchkreuzt deine Dunkelheit / Von der starren Trauer ins bewegte Leben

Verband: Deutscher EC-Verband
Zeitbedarf: 240-300 Min. (Vorbereitung: 300-600 Min.)
Materialart: Theater/ Anspiel
Zielgruppen: Jugendliche (15-19 Jahre), Teens (12-16 Jahre)
Einsatzgebiete: Events + Projekte, Gruppenstunde
Redaktion: TEC:
Ben├Âtigte Materialien: Liedtexte, Text(e) (f├╝r Theaterst├╝ck), Fr├╝hst├╝ck, Abendmahlsgeschirr (+ Brot und Wein),
Bibelstelle: Johannes 19,38-42
Johannes 19,38-19,42

Jesus wird ins Grab gelegt

Matth├Ąus 27,57-61; Markus 15,42-47; Lukas 23,50-56

38Danach ging Josef aus Arimat├Ąa zu Pilatus.

Er bat ihn, den Leichnam von Jesus

vom Kreuz abnehmen zu d├╝rfen.

Josef war ein J├╝nger von Jesus, aber nur heimlich,

weil er Angst vor den j├╝dischen Beh├Ârden hatte.

Pilatus erlaubte es ihm.

Da ging Josef zum Kreuz und nahm den Leichnam ab.

39Auch Nikodemus kam dazu,

der fr├╝her einmal Jesus bei Nacht aufgesucht hatte.

Er brachte eine Mischung aus Myrrhe und Aloe mit,

├╝ber 30 Kilogramm.

40Die beiden M├Ąnner nahmen den Leichnam von Jesus.

Zusammen mit den wohlriechenden Duftstoffen

wickelten sie ihn in Leinent├╝cher ein.

So war es bei j├╝dischen Begr├Ąbnissen ├╝blich.

41Dort, wo Jesus gekreuzigt worden war,

befand sich ein Garten.

In dem Garten gab es eine neue Grabkammer,

in die noch niemand hineingelegt worden war.

42Dort legten sie nun Jesus hinein.

Es war ja der Tag vor dem Sabbat,

und das Grab lag in der N├Ąhe.

BasisBibel 2012/2020, ┬ę Deutsche Bibelgesellschaft

Eine besondere Feier der Osternacht anhand von Stationen und einem Anspiel rund um die Ostergeschichte, bei dem sich die Teenager einbringen k├Ânnen. Abgerundet mit einem gemeinsamen Fr├╝hst├╝ck.


Vorschau:

1. Zielgedanke

Das Herz ├Âffnen f├╝r die pers├Ânliche Begegnung mit Jesus. Die Auferstehung mit allen Sinnen erleben. Die Biblische Geschichte kennenlernen.

Im anschlie├čenden Abendmahl dem auferstandenen Jesus begegnen.

2. Einf├╝hrung

Jesus begegnet den Frauen und seinen J├╝ngern nach seiner Auferstehung. Das feiern wir jedes Jahr neu an Ostern. Jeden Sonntagmorgen feiern wir den Gottesdienst in Erinnerung daran, was Jesus Neues in die Welt gebracht hat. Jesus ist gestorben und hat alles mit in den Tod genommen, was uns von Gott trennt. Jesus hat den Tod ├╝berwunden und besiegt. Er ist auferstanden!

Das ist ein Grund zur Freude! F├╝r die J├╝nger damals und f├╝r uns heute! Ob es wirklich wahr ist, dass Jesus auferstanden ist? Gern ├╝berpr├╝fen wir die Wahrheit der Dinge mit unserem Verstand. Doch dieser ist in diesem Bereich begrenzt. Jesus geht es um unser Herz! Herausfinden, ob das wahr ist, was an Ostern wirklich passiert ist, kannst du nur, wenn du dein Herz f├╝r Jesus ├Âffnest. Wenn du dich auf die Spur dessen begibst, was da vor gut 2000 Jahren geschehen ist. Daf├╝r ist dieser etwas andere Ostersonntagmorgen gedacht.

3. Einstieg

Ostersonntag, fr├╝h morgens, wenn es noch dunkel ist: ca. 5.00 Uhr.

Treffen an einem geeigneten Ort: dunkle Kirche, Kapelle, Friedhof, Steinbruch, Ruine ÔÇŽ

Rollen f├╝r das Anspiel: Vorleser (V), Josef aus Arimath├Ąa (JA), Maria aus Magdala (MM), Simon Petrus (SP), ein anderer J├╝nger (eaJ), Jesus (J)

Ankunft in Stille. Wenn alle da sind, gemeinsam f├╝nf Minuten schweigen.

...
  • Autor / Autorin: Daniela Dita Waldhoff
  • © Deutscher EC-Verband