Juden in GefahrJuden in Gefahr

Downloads zu diesem Element:

  • Israel-Flagge_Kontur-scaled.jpg
  • Israel-Flagge_Malvorlage.pdf

Einheit: Juden in Gefahr

Verband: Deutscher EC-Verband
Zeitbedarf: 45-60 Min. (Vorbereitung: 30-40 Min.)
Materialart: Stundenentwurf
Zielgruppen: Kinder, Kinder/ Pre-Teens (10-13 Jahre)
Einsatzgebiete: Freizeiten, Gruppenstunde
Redaktion: JUMAT
Benötigte Materialien: Utensilien (zum malen ), Zutaten (für Salzteig)
Bibelstelle: Sacharja 2,12
Sacharja 2,12

12Denn so spricht der Herr Zebaoth, nachdem seine Herrlichkeit mich gesandt hat zu den Völkern, die euch berauben: Wer euch antastet, der tastet seinen Augapfel an.

Die Bibel nach Martin Luthers Übersetzung, revidiert 2017, © 2016 Deutsche Bibelgesellschaft, Stuttgart.

Die Geschichte der Juden reicht von 2000 v.Chr. bis in die heutige Zeit. Wie diese Geschichte in den verschiedenen Zeiten verlaufen ist, erfahren die Kinder anhand der Bibel und Beispielen der heutigen Geschichte.


Vorschau:

Geschichte der Juden
Als Juden werden die Nachkommen Abrahams bezeichnet. Auf eine lange Wandzeitung, z. B. auf einer Tapetenrolle, wird die Geschichte des Volkes Israel grob skizziert:
An allen Seiten des Raumes werden Bibeln verteilt, entsprechend der Anzahl der Anwesenden. Wenn eine Bibelstelle genannt wird (es müssen nicht alle hier aufgeführten Bibelstellen genannt werden), laufen alle los und schlagen sie blitzschnell auf. Wer sie gefunden hat, liest den ersten der angegebenen Verse vor. Wer von den Jungscharlern die entsprechende Geschichte kennt, kann sie kurz (!) erzählen. Dazu ist es nötig, dass der Mitarbeiter die jeweiligen Geschichten kennt und sie kurz (!) zusammenfassend erzählen kann. Danach wird die Bibel wieder zurückgelegt und es geht weiter.

1948 n.Chr.: Gründung des Staates Israel.
Eigentlich könnte jetzt alles gut sein.
ABER: Es gibt auch heute noch Menschen, die sind judenfeindlich. Sie behaupten, dass Juden schlechte Menschen seien. Dass sie kein Lebensrecht hätten und dass der Staat Israel von der Landkarte radiert werden müsse. Obwohl es den Staat Israel seit beinahe 70 Jahren gibt, wird er von manchen Staaten nicht anerkannt. Und im „Nahen Osten“, so wird die Gegend um Israel immer in den Nachrichten genannt, ist immer noch Krieg. In manchen Städten in Deutschland und auch anderen Ländern wurden schon die Synagogen, das sind die Gotteshäuser der Juden, angezündet. Wenn die Juden ihren Gottesdienst feiern wollen, müssen sie von der Polizei geschützt werden. Auf manchen jüdischen Friedhöfen wurden schon Grabsteine mit dem Zeichen der NSDAP besprüht. Sie finden richtig, was diese Partei früher gemacht hat. Das ist besonders böse. Ihr erinnert euch an die Geschichte der Anne Frank und was diese Partei da gemacht hat?! Dabei sind Juden die gleichen Menschen wie wir alle. Sie sind meistens ganz normale Deutsche oder Franzosen oder Engländer oder was auch immer. Manche haben einen uns fremden Lebensstil, Sitten und Gebräuche. Manche wohnen in Israel, aber die meisten in den USA. Sie haben einfach nur eine andere Religion.

...
  • Autor / Autorin: Christa Wachsmuth
  • © Deutscher EC-Verband

Einheit kaufen