Kleines wird großKleines wird groß

Downloads zu diesem Element:

  • Senfpflanze-scaled.jpg

Einheit: Kleines wird groß

Verband: Deutscher EC-Verband
Zeitbedarf: 45-55 Min. (Vorbereitung: 50-60 Min.)
Materialart: Bibelarbeit
Zielgruppen: Kinder (3-7 Jahre), Kinder (7-11 Jahre)
Einsatzgebiete: Freizeiten, Gruppenstunde
Redaktion: JUMAT
Benötigte Materialien: Glasschale (zum aussäen), Watte, Kressesamen, Luftballon(s)
Bibelstelle: Matthäus 13,32-35
Matthäus 13,32-13,35

32das ist das kleinste unter allen Samenkörnern; wenn es aber gewachsen ist, so ist es größer als alle Kräuter und wird ein Baum, dass die Vögel unter dem Himmel kommen und wohnen in seinen Zweigen.

33Ein anderes Gleichnis sagte er ihnen: Das Himmelreich gleicht einem Sauerteig, den eine Frau nahm und unter drei Scheffel Mehl mengte, bis es ganz durchsäuert war.

Vom Sinn der Gleichnisse

(Mk 4,33-34)

34Das alles redete Jesus in Gleichnissen zu dem Volk, und ohne Gleichnisse redete er nichts zu ihnen, 35auf dass erfüllt würde, was gesagt ist durch den Propheten, der da spricht (Psalm 78,2): »Ich will meinen Mund auftun in Gleichnissen und will aussprechen, was verborgen war vom Anfang der Welt an.«

Die Bibel nach Martin Luthers Übersetzung, revidiert 2017, © 2016 Deutsche Bibelgesellschaft, Stuttgart.

Senfkorn und Sauerteig, die Kinder erfahren in diesem Gleichnis,wie Kleines groß wird. Manchmal fühlen sie sich auch klein, aber für Jesus ist niemand zu unbedeutend.


Vorschau:

Seifenblasen

Seifenblasen entstehen mehr oder weniger aus dem Nichts und können sehr groß werden. Entweder stellt man Seifenblasenlauge selbst her, oder man kauft sie und beschränkt sich auf das Herstellen von Pusteringen.
Standard-Seifenblasen-Lösung
Das ist ein gut funktionierendes Rezept, mit dem man normal-große Seifenblasen machen kann. 1 Liter lauwarmes Wasser 100 Milliliter Neutralseife 2 gestrichene Esslöffel Tapetenkleister 3 gestrichene Esslöffel Puderzucker Alles gut miteinander verrühren. Dann vier Stunden ruhen lassen. Besser über Nacht. Vor Gebrauch noch einmal durchrühren.

Kresse
Um relativ schnell beobachten zu können, wie aus Samen etwas erwächst, bietet sich Kresse an. Dazu benötigt man nur ein Behältnis (z. B. Frischkäsedose, Plastikbecher, …), Watte und Kresse-Samen. Die Watte wird in das Behältnis gelegt, sodass der Boden belegt ist. Anschließend werden die Samen darübergestreut. Nun heißt es fleißig gießen und warten. Nach wenigen Tagen kann bereits geerntet werden.
Variante: Das Gefäß kann im Vorhinein noch künstlerisch gestaltet werden, indem man es in buntes Papier einschlägt und mit diversen Bastelmaterialien verziert.

Treffpunkt

Der Mitarbeiter hat eine Schale mit schwarzen Senfkörnern vor sich. Es wird in die Runde gefragt, was das sein könnte. Nachdem der Vorschlag Samenkörner kommt, wird weiter gefragt, was da wohl für eine Pflanze daraus entwachsen wird. Am besten nähert man sich durch Eingrenzen: Wie groß wird die wohl werden? Ein Baum, ein Strauch, eine Blume? Obst? Gemüse? Anschließend kommt die Auflösung: Dies ist ein (schwarzes) Senfkorn, aus ihm erwächst ein baumartiger Strauch, der richtig groß werden kann, sogar cirka 3–6 Meter hoch (je nach Sorte)! Wer hätte das gedacht? Aus so einem winzigen Krümel kann so etwas Riesiges entstehen. Das ist ziemlich erstaunlich. Das fand Jesus auch, deshalb hat er seinen Jüngern genau von so einem Senfkorn erzählt.

Jesus und seine Jünger waren viel unterwegs. Überall wo sie Halt machten, sammelten sich Leute um sie herum und wollten etwas von Gott und dem Himmel hören, und Jesus erzählte es ihnen. Er erzählte es auf besondere Weise, denn er nutzte ganz viele Gleichnisse dafür. Dies half, damit die Leute und Jünger alles besser verstanden haben und sie es sich besser merken konnten. Eines Tages fragten sie ihn wieder, und Jesus erzählte ihnen Folgendes: Das Himmelreich ist wie dieses kleine Senfkorn (zeigen). Es ist winzig klein und mit dem Auge kaum zu sehen, aber wenn man es in Erde einpflanzt und gießt, dann wächst daraus eine der größten Pflanzen, die so stark ist, dass auch Vögel in den Ästen sitzen können.

...
  • Autor / Autorin: Bianca Kanter
  • © Deutscher EC-Verband

Einheit kaufen