Läuft bei dir … was, wenn nicht?Läuft bei dir … was, wenn nicht?

Einheit: Läuft bei dir … was, wenn nicht?

Verband: Deutscher EC-Verband
Zeitbedarf: 60-120 Min. (Vorbereitung: 20-40 Min.)
Materialart: Bibelarbeit
Zielgruppen: Jugendliche (15-19 Jahre), Junge Erwachsene, Mitarbeitende
Einsatzgebiete: Freizeiten, Gruppenstunde, Predigtvorbereitung
Redaktion: echt.
Benötigte Materialien: Stein(e) (für Klagemauer), kleine Zettel (für Klagemauer), Stift(e) (für Klagemauer)
Bibelstelle: Klagelieder 3,1-33

In dieser Bibelarbeit über Klgl. 3,1-33 beleuchtet Christian Bernard den Text im historischen Kontext des Untergangs Jerusalems und lädt zur persönlichen Auseinandersetzung ein. Gestaltungsvorschläge für die Gruppenstunde sind ebenfalls enthalten.


Vorschau:

1. Erklärungen zum Text

1.1 Klagelieder Allgemein

Das Buch der Klagelieder wird dem Propheten Jeremia zugeschrieben und findet sich in der Bibel unter den Prophetenbüchern. Jeremia hat die Klagelieder poetisch gestaltet. Jedes Kapitel steht für sich und doch entsteht eine Einheit aller fünf Kapitel. Die Besonderheit und Verbindung der fünf Kapitel liegt in ihrem akrostischen Aufbau.

2. Bedeutung für heute

Was für eine Situation: Am Boden zerstört, dem Tod so nahe, ja gottverlassen, so empfindet Jeremia was er erlebt, gesehen und durchgemacht hat. Und dennoch fängt er quasi an Gott zu loben, zu preisen und seine Hoffnung auf den, der das alles zugelassen hat, neu zu fassen.

3. Methodik für die Gruppe

3.1 Film

Schaut euch den kurzen Film über Nic Vujicic an. Hätte dieser junge Mann aufgrund seiner Situation nicht allen Grund zu klagen? Ist es nicht sein gutes Recht, stinkwütend auf Gott zu sein? Und wie unglaublich ist es denn dann bitteschön, dass er trotz allem Gott lobt? Predigt? Ihn liebt?

 

...
  • Autor / Autorin: Christian Bernard
  • © Deutscher EC-Verband