Lebendige HoffnungLebendige Hoffnung

Einheit: Lebendige Hoffnung

Verband: Deutscher EC-Verband
Zeitbedarf: 30-40 Min. (Vorbereitung: 30-40 Min.)
Materialart: Bibelarbeit
Zielgruppen: Kinder (7-11 Jahre), Kinder/ Pre-Teens (10-13 Jahre)
Einsatzgebiete: Freizeiten, Gruppenstunde
Redaktion: JUMAT
Benötigte Materialien: Briefumschlag (mit Brief), Blume(n), Brot, Saft, CD-Player, Ring (aus Gold), Babyflaschen, Uhr (mit Zeiger), Kleidungsstücke (weiß), Powerriegel, Todesanzeige(n)
Bibelstelle: 1. Petrus 1,3-7

Petrus beschreibt in dem Auferstehungshoffnung. Die Jungscharler erhalten auch einen Brief zu dem Thema. In der Vertiefung wird das Thema mit dem Bild von einer Raupe, die zum Schmetterling wird, aufgegriffen.


Vorschau:

Hinführung
Gedanken zum Ring aus Gold
Einen Ring aus Gold mitbringen und den Kindern zeigen.
Frage: Welche Bearbeitungsschritte sind nötig, um aus einem Klumpen Gold, das in der Erde gefunden wird, einen schönen goldenen Ring zu erhalten?
Der Klumpen muss zuerst geschmolzen und geläutert werden, bevor man reines Gold erhält. Erst dann kann man es formen.

Verkündigung
Ein Brief wird vorgelesen.
Tipp: Den Brief vorher mit der Post an das Gemeindehaus schicken und mit den Kindern öffnen.

Diesen Brief schreibt euch Petros Apostolos.
Liebe Kinder der Jungschar in …,
ich schreibe diese Zeilen, um euch Mut zu machen. Ihr lebt in einer sehr unruhigen Zeit. Viele Menschen möchten mit dem Glauben an Jesus Christus nichts mehr zu tun haben. Das schmerzt mich sehr und ich nehme an, euch geht es genauso. Es ist nicht leicht, wenn man in der Klasse der Einzige ist, der die Bibel liest und an Jesus glaubt. Oder wenn man an seinem Wohnort als christliche Familie bekannt ist, über die andere nur lächeln. Vielleicht möchtet ihr euch manchmal am liebsten irgendwo verstecken und euren Glauben geheim halten, damit ihr nicht ausgelacht oder gar gemobbt werdet.
Euch möchte ich gerne ermutigen. Vergesst nicht: Ihr seid von Gott auserwählt und kostbar. Warum? Weil Gott euch so liebt, dass Jesus für euch am Kreuz sein Leben gelassen hat.
Immer wenn ich darüber nachdenke, was Gott durch Jesus getan hat, muss ich ihn dafür loben und preisen.

Die andere Idee
Erleben, wie es an einem Ort ist, an dem man noch nie war
Im Gemeindehaus wird ein Raum wunderschön geschmückt mit Blumen, Bildern einer schönen Landschaft, Brot und Saft, schöner Musik usw. Dieser Raum wird abgeschlossen.
Zu Beginn erklären wir, dass es in diesem Haus einen wunderschönen Ort gibt. Ein Kind aus der Gruppe darf dann mit einem Mitarbeiter diesen Raum betreten, sich umsehen, an den Tisch sitzen und essen etc.
Nach einer Weile kommt das Kind zurück zur Gruppe und soll erzählen, wie es in diesem Raum war. Die anderen Kinder werden auch dorthin gehen wollen.
Hier können wir mit dem Thema einsteigen:
Woher können wir wissen, wie es an einem Ort ist, an dem wir noch nie waren?
Wenn es uns jemand erzählt, der schon dort war.
So kann Jesus uns vom Himmel erzählen, weil er dort war und wieder zurückgekehrt ist. Und weil Jesus zurückgekehrt ist, wissen wir auch, dass er stärker ist, als der Tod!

...
  • Autor / Autorin: Karlheinz Deininger
  • © Deutscher EC-Verband

Einheit kaufen