Licht leuchtetLicht leuchtet

Downloads zu diesem Element:

  • Bilderrahmen_Lektion-5.pdf

Einheit: Licht leuchtet

Verband: Deutscher EC-Verband
Zeitbedarf: 60-90 Min. (Vorbereitung: 30-50 Min.)
Materialart: Bibelarbeit
Zielgruppen: Kinder (7-11 Jahre), Kinder/ Pre-Teens (10-13 Jahre)
Einsatzgebiete: Freizeiten, Gruppenstunde
Redaktion: JUMAT
Benötigte Materialien: Bilderrahmen (oder Vorlage eines Rahmen (GrĂ¶ĂŸe A3)), Papierstreifen (mit V. 1 und V. 8), Papier und Stift, Zettel (schwarz, bunt, weiß; vorbereitet fĂŒr den Rahmen), Herzen (Papier oder Aufkleber), Teelicht(er) (je TN), Kerze (groß), Begriffe (aus dem Text), Kamera, Stein(e) (klein), Muggelsteine (bunt), Wunderkerzen, Taschenlampe, Leintuch (weiß oder weiße Wand), BrottĂŒten, Bastelmaterial (zum Gestalten der BrottĂŒten)
Bibelstelle: Epheser 5,1-5,14
Epheser 5,1-5,14

5

1Nehmt euch also Gott zum Vorbild!

Ihr seid doch seine geliebten Kinder.

2Und fĂŒhrt euer Leben so,

dass es ganz von der Liebe bestimmt ist.

Genauso hat auch Christus uns geliebt

und sein Leben fĂŒr uns gegeben –

als Opfer und als Duft, der Gott gnÀdig stimmt.

Wie Kinder des Lichts leben

3Über Unzucht, jede Art Unsittlichkeit

oder auch ĂŒber Habgier

sollt ihr nicht einmal reden.

Denn das gehört sich nicht fĂŒr Heilige.

4Ihr sollt nichts sagen, das andere herabsetzt,

nicht dumm daherreden

und keine zweideutigen Witze machen.

Das ist nicht angemessen!

Bringt vielmehr euren Dank zum Ausdruck.

5Denn eines mĂŒsst ihr wissen:

Jede Art von Unzucht, Unsittlichkeit und Habgier

ist ja nichts anderes als Götzendienst.

Wer dies tut, erhÀlt kein Erbe

im Reich von Christus und von Gott.

6Niemand soll euch mit leeren Versprechungen verfĂŒhren.

Denn wegen solcher Dinge

bricht der Zorn Gottes ĂŒber die Menschen herein,

die ihm nicht gehorchen.

7Mit solchen Leuten dĂŒrft ihr nichts zu tun haben!

8FrĂŒher habt ihr nĂ€mlich selbst zur Finsternis gehört.

Aber jetzt seid ihr Licht,

denn ihr gehört zum Herrn.

FĂŒhrt also euer Leben wie Kinder des Lichts!

9– Denn das Licht bringt als Ertrag

lauter GĂŒte, Gerechtigkeit und Wahrheit. –

10PrĂŒft also bei allem, was ihr tut,

ob es dem Herrn gefÀllt!

11Und beteiligt euch nicht an Taten,

die der Finsternis entstammen und fruchtlos sind.

Deckt vielmehr solche Taten auf!

12Denn es ist eine Schande, auch nur von dem zu reden,

was manche im Verborgenen tun.

13Aber alles, was aufgedeckt ist,

wird dann vom Licht erleuchtet.

14Und alles, was vom Licht erleuchtet ist,

wird selbst zum Licht.

Deswegen heißt es:

»Wach auf, du SchlÀfer, und steh auf vom Tod!

Dann wird Christus dein Licht sein.«

BasisBibel 2012/2020, © Deutsche Bibelgesellschaft

Was erwartet Gott von uns, seinen geliebten Kindern? Wie handeln wir richtig, um in seinem Licht zu leuchten? Und was passiert eigentlich, wenn wir es nicht immer schaffen, so zu handeln? Diesen Fragen soll in dieser Einheit auf den Grund gegangen werden.


Vorschau:

Starter

Du bist ein geliebtes Kind Gottes.

Checker

Gott hat mich gerettet, weil er Jesus, das Licht, in meine Welt gesandt hat.

Der Text an sich

Gotteslob und ihn preisen, so begann Paulus den Epheserbrief. Die Freude ĂŒber Gottes Segenshandeln an den Christen ist riesig, denn er sieht Gottes Handeln als Erlösung der Glaubenden. Doch spĂ€testens ab Kapitel 4 beginnt er die Epheser zu ermahnen. Er ruft zur Einheit der Christen im Glauben auf. Sie sollen ihren Blick nach Jesus ausrichten und das heidnische, nicht-christliche Leben ablegen. Konkretisiert wird dies in verschiedenen Einzelmahnungen. Wie lebt ein Christ in Liebe? Was passt zu einem Christenmenschen, was sollte er unterlassen? In Gottes Handeln sehen wir die Art Liebe, zu der wir zwar nicht vollkommen imstande sind, der wir aber mehr und mehr nacheifern sollen, an der wir uns orientieren sollen. Gott gibt uns eine Richtung vor. Paulus macht deutlich was geht und was nicht geht. (…)

Der Text fĂŒr mich

Beim ersten Lesen dieser Bibelstelle hatte ich ein unglaublich schlechtes GefĂŒhl, das wie eine Last auf mich drĂŒckte. Ich fĂŒhlte mich ertappt. Nicht alles traf auf mich zu, aber ich hatte das GefĂŒhl, dass der Rest schon ausreichte, nicht mehr fĂŒr Gottes Reich zu genĂŒgen. Nicht mehr in seinem Licht leben zu dĂŒrfen. Ich fragte mich: „Wie kann ich da noch Gottes Kind sein? Darf ich mich ĂŒberhaupt noch so nennen?“ (…)

Idee 2

Verstecken im Dunkeln Was gebraucht wird, ist ein Haus oder ein Raum mit guten Versteckmöglichkeiten, das / der verdunkelt werden kann und in welchem keine anderen Gruppen gestört werden. Es funktioniert wie Verstecken, nur im Dunkeln. Es gibt einen Sucher und der Rest versteckt sich. Niemand muss sich frei schlagen. Der Sucher muss die Kinder finden. Um einen besonderen Effekt zu bekommen, kann man eine Taschenlampe nutzen. Jedes Kind, das gefunden / gerettet wurde, bekommt ein Teelicht. (…)

...
  • Autor / Autorin: Nicole Wienke
  • © Deutscher EC-Verband

Einheit kaufen