„Meine Seele ist übervoll“„Meine Seele ist übervoll“

Einheit: „Meine Seele ist übervoll“

Verband: Deutscher EC-Verband
Zeitbedarf: 15-20 Min. (Vorbereitung: 10-15 Min.)
Materialart: Andacht
Zielgruppen: Jugendliche (15-19 Jahre), Junge Erwachsene (18+), Studenten
Einsatzgebiet: Gruppenstunde
Redaktion: echt.
Bibelstelle: Psalm 88,2-88,8
Psalm 88,2-88,8

2Herr, Gott, mein Heiland,

ich schreie Tag und Nacht vor dir.

3Lass mein Gebet vor dich kommen,

neige deine Ohren zu meinem Schreien.

4Denn meine Seele ist übervoll an Leiden,

und mein Leben ist nahe dem Totenreich.

5Ich bin denen gleich geachtet, die in die Grube fahren,

ich bin wie ein Mann, der keine Kraft mehr hat.

6Ich liege unter den Toten verlassen,

wie die Erschlagenen, die im Grabe liegen,

derer du nicht mehr gedenkst

und die von deiner Hand geschieden sind.

7Du hast mich hinunter in die Grube gelegt,

in die Finsternis und in die Tiefe.

8Dein Grimm drückt mich nieder,

du bedrängst mich mit allen deinen Fluten. Sela.

Die Bibel nach Martin Luthers Übersetzung, revidiert 2017, © 2016 Deutsche Bibelgesellschaft, Stuttgart.

Es gibt so viel Leid, Not und Schmerz in dieser Welt – wir erfahren ihn an uns selbst oder sehen ihn an anderen Menschen. Dieser Text beschäftigt sich mit dem Psalm 88, einem von Schmerz und Tod geprägten Psalm, und dem Umgang mit Leid in der Beziehung zu Gott.


Vorschau:

Der Psalmbeter Heman schreit seine Klage in Richtung Himmel – ohne das Wissen von der großen Hoffnung, von der Johannes später erzählt. Heman versucht verzweifelt, seine missliche Lebenssituation zu verstehen. Er möchte begreifen, warum es ihm gerade so geht, wie es ihm geht. Schon lange leidet er, doch nun sind auch die letzten Kraftreserven aufgebraucht – er ist am Ende seiner Kraft. ABER er ist noch längst nicht am Ende mit seinem Gott!

 

...
  • Autor / Autorin: Steffi Pfalzer
  • © Deutscher EC-Verband