Mission – allen Widerständen zum TrotzMission – allen Widerständen zum Trotz

Einheit: Mission – allen Widerständen zum Trotz

Verband: Deutscher EC-Verband
Zeitbedarf: 30-60 Min. (Vorbereitung: 10-20 Min.)
Materialart: Bibelarbeit
Zielgruppen: Jugendliche (15-19 Jahre), Junge Erwachsene (18+), Studenten
Einsatzgebiet: Gruppenstunde
Redaktion: echt.
Benötigtes Material: Kärtchen mit Bibeltext aus alter Übersetzung
Bibelstelle: Apostelgeschichte 14,8-14,20
Apostelgeschichte 14,8-14,20

In Lystra

8Und es war ein Mann in Lystra, der saß da ohne Kraft in den Füßen; er war gelähmt von Mutterleib an und hatte noch nie gehen können. 9Der hörte Paulus reden. Und als dieser ihn ansah und merkte, dass er glaubte, ihm könne geholfen werden, 10sprach er mit lauter Stimme: Stell dich aufrecht auf deine Füße! Und er sprang auf und ging umher. 11Da aber das Volk sah, was Paulus getan hatte, erhoben sie ihre Stimme und riefen auf Lykaonisch: Die Götter sind den Menschen gleich geworden und zu uns herabgestiegen. 12Und sie nannten Barnabas Zeus und Paulus Hermes, weil er das Wort führte. 13Und der Priester vom Tempel des Zeus vor der Stadt brachte Stiere und Kränze an die Stadttore und wollte mit dem Volk opfern.

14Als das die Apostel Barnabas und Paulus hörten, zerrissen sie ihre Kleider und sprangen unter das Volk und schrien: 15Ihr Männer, was macht ihr da? Wir sind auch sterbliche Menschen wie ihr und predigen euch das Evangelium, dass ihr euch bekehren sollt von diesen nichtigen Göttern zu dem lebendigen Gott, der Himmel und Erde und das Meer und alles, was darin ist, gemacht hat. 16Zwar hat er in den vergangenen Zeiten alle Heiden ihre eigenen Wege gehen lassen; 17und doch hat er sich selbst nicht unbezeugt gelassen, hat viel Gutes getan und euch vom Himmel Regen und fruchtbare Zeiten gegeben, hat euch ernährt und eure Herzen mit Freude erfüllt. – 18Und obwohl sie das sagten, konnten sie kaum das Volk davon abbringen, ihnen zu opfern.

19Es kamen aber von Antiochia und Ikonion Juden dorthin und überredeten das Volk und steinigten Paulus und schleiften ihn zur Stadt hinaus und meinten, er wäre gestorben. 20Als ihn aber die Jünger umringten, stand er auf und ging in die Stadt.

Die Rückkehr nach Antiochia in Syrien

Am nächsten Tag zog er mit Barnabas weiter nach Derbe;

Die Bibel nach Martin Luthers Übersetzung, revidiert 2017, © 2016 Deutsche Bibelgesellschaft, Stuttgart.

Eine Bibelarbeit rund um die Frage des Verkündigens in verschiedenen Kulturen. Drei Herausforderungen werden deutlich: 1. Das Evangelium muss in die Kultur der heutigen Menschen übertragen werden. 2. Boten Gottes herrschen nicht, sie dienen. 3. Solche Boten sind manchmal auch Missverständnissen, Anfeindungen und Leiden ausgesetzt.


Vorschau:

1. Erklärungen zum Text

Im Laufe seiner sogenannten 1. Missionsreise kam Paulus auch in die Stadt Lystra. Er und sein Mitarbeiter Barnabas wurden von der Gemeinde in Antiochia ausgesendet. Unter Gebet und Fasten wurde deutlich, dass diese beiden Männer im Auftrag Gottes handelten. Allerdings gab es in den einzelnen Ortschaften viele Vorbehalte gegenüber der Botschaft Gottes, die Paulus und Barnabas verkündeten. Sie hatten mit Verfolgung zu kämpfen und hier in Lystra kam es sogar so weit, dass Paulus gesteinigt wurde. Durch ein Wunder – das hier nicht näher beschrieben ist – überlebte Paulus die Steinigung und konnte seinen Dienst weiterhin erfüllen.

(…)

2. Bedeutung für heute

Mit der Schöpfung hat die Geschichte Gottes mit den Menschen begonnen. Es war und ist immer Gottes Wunsch, Gemeinschaft mit uns Menschen zu haben. Zu dieser Gemeinschaft wurden wir erschaffen. Mit Abraham hat Gott einen Menschen und eine Familie ausgewählt, durch die er den Menschen wieder nahe kommen wollte. Dieses Suchen Gottes darf aber nicht nur auf diese eine Person begrenzt werden, sondern es gilt die Berufung Gottes, dass mit und durch Abraham und seine Nachkommen alle Menschen in allen Generationen gesegnet werden sollen (vgl. 1Mo 12,3).

(…)

3. Methodik für die Gruppe

3.1 Spiel zum Einstieg

Jede/r zieht ein Kärtchen mit einem Bibelvers. Dieser Vers ist aus einer alten Lutherübersetzung (z.B. von 1912) entnommen. Die Aufgabe der Teilnehmer besteht nun darin, diesen Bibelvers so zu „übersetzen“, dass er für heutige Menschen verständlich ist. Als Alternative zum Bibelvers können auch Verse aus einem alten Choral „übersetzt“ werden.

(…)

...
  • Autor / Autorin: Tillmann Schlotterbeck
  • © Deutscher EC-Verband