Mit Gott im HerbststurmMit Gott im Herbststurm

Einheit: Mit Gott im Herbststurm

Verband: Deutscher EC-Verband
Zeitbedarf: 60-90 Min. (Vorbereitung: 30-45 Min.)
Materialart: Stundenentwurf
Zielgruppen: Kinder (7-11 Jahre), Kinder/ Pre-Teens (10-13 Jahre)
Einsatzgebiet: Gruppenstunde
Redaktion: JUMAT
Benötigte Materialien: Kleber und Schere, Sticker, bunte Stifte, DinA3-Papier (blau), buntes DIN A4 Papier, Schuhe (2 Paar), 2 stabile Decken, Schnur, 2 Stöcke, StĂŒhle, 1 Holzbrett, großes Plakat, Schokobons, PersonenkĂ€rtchen, Handschellen, Kette, Seil, 2 Föhn, 2 Pappdeckel, 2 Papierschiffchen, Edding(s), Kreppband, Laptop und Beamer, Internet
Bibelstelle: Apostelgeschichte 27,1-27,12
Apostelgeschichte 27,1-27,12

27

Paulus auf der Fahrt nach Rom

1Als es aber beschlossen war, dass wir nach Italien fahren sollten, ĂŒbergaben sie Paulus und einige andre Gefangene einem Hauptmann mit Namen Julius von der kaiserlichen Kohorte. 2Wir bestiegen ein Schiff aus Adramyttion, das die HĂ€fen der Provinz Asia anlaufen sollte, und fuhren ab; mit uns war auch Aristarch, ein Makedonier aus Thessalonich. 3Und am nĂ€chsten Tag kamen wir in Sidon an; und Julius verhielt sich freundlich gegen Paulus und erlaubte ihm, zu seinen Freunden zu gehen und sich pflegen zu lassen.

4Und von da stießen wir ab und fuhren im Schutz von Zypern hin, weil uns die Winde entgegen waren, 5und fuhren auf dem Meer entlang der KĂŒste von Kilikien und Pamphylien und kamen nach Myra in Lykien. 6Und dort fand der Hauptmann ein Schiff aus Alexandria, das nach Italien ging, und ließ uns darauf ĂŒbersteigen. 7Wir kamen aber viele Tage nur langsam vorwĂ€rts und gelangten mit MĂŒhe bis auf die Höhe von Knidos, denn der Wind hinderte uns; und wir fuhren im Schutz von Kreta hin bei Salmone 8und kamen kaum daran vorĂŒber und gelangten an einen Ort, der »Guthafen« heißt; nahe dabei lag die Stadt LasĂ€a.

9Da nun viel Zeit vergangen war und die Schifffahrt bereits gefĂ€hrlich wurde, weil auch das Fasten schon vorĂŒber war, ermahnte sie Paulus 10und sprach zu ihnen: Ihr MĂ€nner, ich sehe, dass diese Fahrt mit Leid und großem Schaden vor sich gehen wird, nicht allein fĂŒr die Ladung und das Schiff, sondern auch fĂŒr unser Leben. 11Aber der Hauptmann glaubte dem Steuermann und dem Schiffsherrn mehr als dem, was Paulus sagte. 12Und da der Hafen zum Überwintern ungeeignet war, bestanden die meisten von ihnen auf dem Plan, von dort weiterzufahren und zu versuchen, ob sie zum Überwintern bis nach Phönix kommen könnten, einem Hafen auf Kreta, der gegen SĂŒdwest und Nordwest offen ist.

Die Bibel nach Martin Luthers Übersetzung, revidiert 2017, © 2016 Deutsche Bibelgesellschaft, Stuttgart.

Paulus erlebt Aufregendes auf seiner Überfahrt nach Rom. Es ist nicht immer einfach. Denn Gott verhindert nicht jeden Sturm. Aber er beschĂŒtzt das Schiff. Ein abwechslungsreicher Stundenentwurf mit Tiefgang.


Vorschau:

Das Ziel

Starter

Mit Gott bin ich im Vorteil, auch wenn’s stĂŒrmt.

Checker

StĂŒrme gehören zum Leben dazu, auch wenn ich mit Jesus unterwegs bin.

Der Text an sich

Die Vorgeschichte

Paulus ist seit mehreren Jahren ein Gefangener. Bereits in Kapitel 21 wurde seine Verhaftung geschildert. Nun soll Paulus zusammen mit anderen Gefangenen von Israel nach Rom verlegt werden. Das geschieht, weil Paulus das selbst wollte. Als römischer BĂŒrger hat er das Recht, dass sein Fall direkt vor dem Kaiser verhandelt wird. Dieses Recht will Paulus fĂŒr sich in Anspruch nehmen. HĂ€tte Paulus das nicht gemacht, hĂ€tte man ihn nun freigelassen (26,32). Doch Paulus wĂŒnscht sich, vor dem Kaiser von Jesus zu erzĂ€hlen.

(…)

Der Text erlebt

Aufbau und Setting

Der Raum wird in drei Bereiche aufgeteilt: Stuhlkreis, Platz, um symbolisch ein Schiff darzustellen (z. B. ausgebreitete Picknick-Decke), Platz fĂŒr Spiele

Wir benutzen einen Beamer, um Dinge zu veranschaulichen. Alternativ können Ansichten ausgedruckt werden.

Vorbereitung

Es werden vier Schilder angefertigt, die unsere inhaltlichen Gliederungspunkte darstellen. Man kann sie am Computer vorbereiten und ausdrucken, oder einfach mit einem Edding auf Papier schreiben. Sie werden im Laufe der Geschichte mit Kreppband an die Wand gehÀngt und dienen der Erinnerung an die inhaltlichen Punkte.

  • Nicht allein! Gott schenkt Begleiter
  • Julius meint es gut! Unerwartete Helfer
  • Gegenwind – manchmal lĂ€uft es einfach nicht
  • Göttliche Warnung – auf wen soll ich hören

(…)

Spielerisches

Plankenlauf

Ein langes Brett wird ĂŒber zwei StĂŒhle oder zwei GetrĂ€nkekisten gelegt. Nun gilt es, darĂŒber zu balancieren. Wer schafft es, wenn die HĂ€nde hinter dem RĂŒcken sind? Wer schafft es mit verbunden Augen, wenn jemand ihn fĂŒhrt?

LegionÀrsblinzeln

Die Kinder bilden Paare und stellen sich im Kreis auf. Jeder hat seinen Partner vor sich. Die Kinder, die hinten stehen, sind die LegionÀre, die vorne stehen, sind die Gefangenen.

(…)

...
  • Autor / Autorin: Alexander Pfisterer
  • © Deutscher EC-Verband

Einheit kaufen