Passamahl – Erleben, was verbindetPassamahl – Erleben, was verbindet

Downloads zu diesem Element:

  • SB_355_Liturgie_der_Passafeier.pdf

Einheit: Passamahl – Erleben, was verbindet

Verband: EJW - evangelisches Jugendwerk in Württemberg
Zeitbedarf: 50-70 Min. (Vorbereitung: 120-180 Min.)
Materialart: Erlebnispädagogische Übung
Zielgruppen: Jugendliche (15-19 Jahre), Junge Erwachsene (18+), Teens (12-16 Jahre)
Einsatzgebiete: Events + Projekte, Gruppenstunde
Redaktion: der Steigbügel
Benötigte Materialien: 1 festliche Dekoration, 1 Lammknochen, 1 Charosset (= Äpfel, Nüsse, Wein, Zimt), 1 bittere Kräuter, 1 scharfer Meerrettich, 1 grünes Kraut (Salat / Stangensellerie / Petersilie), 1 Ei, 1 Salzwasser, 3 Mazzen, 1 Wein (oder Traubensaft), 4 Becher, 5 Kerze(n)

Abendmahl als Praxisentwurf: mit Jugendlichen Passa feiern und in die Entstehungssituation des Abendmahls am Gründonnerstag eintauchen.


Vorschau:

Das Abendmahl ist für viele Jugendliche wahrscheinlich kein besonders tiefgehendes Erlebnis, bei dem sie sich Gott nahe fühlen. Dieser Praxisentwurf stellt die Idee vor, mit Jugendlichen in die Entstehungssituation des Abendmahls einzutauchen. Als Jesus das Abendmahl einsetzt am Vorabend seines Todes, hat er mit seinen Jüngern das Passamahl gefeiert. Die einzelnen Elemente der Abendmahlsfeier erinnern an das Passamahl. In der Feier dieses Passamahls können Jugendliche erleben, was es bedeutet, dass Gott sich mit uns Menschen verbindet durch den Tod und die Auferstehung von Jesus Christus.

1. Als Christen das Passamahl feiern – geht das überhaupt?

Das Passafest ist eines der Feste des Judentums, in dem die Geschichte der Israeliten symbolisch vergegenwärtigt wird. Die Bibel erzählt, dass das Passafest eingesetzt wurde, um an den Auszug aus Ägypten zu erinnern – daran, dass die Israeliten überstürzt aufbrechen mussten und das Blut von Lämmern an die Türpfosten der Häuser gestrichen wurde, um den Todesengel Gottes abzuhalten (2. Mose 12).

...
  • Autor / Autorin: Ellen Schopf, Gemeinschaftsdiakonin
  • Autor / Autorin: Cornelius Kuttler, Leiter des EJW, Stuttgart
  • © EJW - evangelisches Jugendwerk in Württemberg