On the road again. Ein Stundenentwurf zur Aussendung der Jünger in Lukas 9 und 10On the road again. Ein Stundenentwurf zur Aussendung der Jünger in Lukas 9 und 10

Einheit: On the road again. Ein Stundenentwurf zur Aussendung der Jünger in Lukas 9 und 10

Verband: Deutscher EC-Verband
Zeitbedarf: 90-120 Min. (Vorbereitung: 10-20 Min.)
Materialart: Bibelarbeit
Zielgruppen: Jugendliche (15-19 Jahre), Junge Erwachsene (18+), Studenten
Einsatzgebiet: Gruppenstunde
Redaktion: echt.
Benötigtes Material: Blatt mit Bibeltext (je TN)
Bibelstelle: Lukas 9,1-6

Katharina Haubold vermittelt zunächst und ausführlich Hintergrundwissen zu den Aussendungshandlungen Jesu in Lk 9 und 10. Sie geht dabei besonders auf das nötige Vertrauen auf Gottes Versorgung ein. Als methodischen Baustein schlägt sie u.a. einen Spaziergang mit offenen Augen vor.


Vorschau:

Hintergrundwissen

In Lukas 9 und 10 zeigt sich Jesus als der Sendende. Zuerst sind es die Zwölf, die er losschickt, im 10. Kapitel folgt dann die Aussendung der 72. Dazwischen werden elementare Linien im Verhältnis zwischen Jesus und seinen Jüngern dargestellt.

Am Anfang des Kapitels steht die Autorität Jesu, die er an die Jünger weitergibt. Die Zwölf werden von Jesus mit Kraft und Vollmacht, Dynamis und Exousia im Griechischen, ausgestattet. Beide Begriffe drücken massive Macht aus – die Jünger haben Anteil an Gottes Dynamik und seiner Fähigkeit, Übermenschliches zu vollbringen.

(…)

Methodische Bausteine für die Gruppe

Einstieg

Schaut gemeinsam den Clip „Kirche geht“ (https://www.youtube.com/watch?v=pPW4JDMVA5o) und tauscht euch anhand folgender Fragen darüber aus:

  • Findet ihr euch bzw. eure Gemeinde/Gemeinschaft in einem der Ansätze wieder?

(…)

Folgende Fragen können zu weiterem Gespräch anregen:

  • Wie wäre das, wenn Jesus uns diese Worte genauso zusprechen würde?
  • Wie ist dieser Auftrag in unserem Alltag lebbar?
  • Welche Sicherheiten sind dir lieb und teuer und wären schwer aufzugeben?

(…)

Was ist denn eigentlich die Gute Nachricht?

Die Ausdrücke „Gute Nachricht“ und „Reich Gottes verkünden“ scheinen hier völlig klar zu sein. Sie sind gesetzt und Lukas scheint davon auszugehen, dass jeder weiß, was damit gemeint ist. In den meisten christlichen Gruppen werden sie ebenfalls oft verwendet und selten wird thematisiert, was genau man eigentlich damit meint.

(…)

...
  • Autor / Autorin: Katharina Haubold
  • © Deutscher EC-Verband