Opfer – echt oder schlecht?Opfer – echt oder schlecht?

Einheit: Opfer – echt oder schlecht?

Verband: Deutscher EC-Verband
Zeitbedarf: 60-90 Min. (Vorbereitung: 20-30 Min.)
Materialart: Stundenentwurf
Zielgruppen: Jugendliche, Junge Erwachsene
Einsatzgebiete: Freizeiten, Gruppenstunde
Redaktion: echt.
Bibelstelle: undefined

Ein Stundenentwurf zum Opferbegriff in Titus 2,11-14. Hans Ulrich Dobler stellt anhand des Textes heraus, dass das Geben eines Opfers eine positive Sache ist, zu der Gott uns durch die Bibel herausfordert.


Vorschau:

1. Zielsetzung der Einheit

Der Begriff „Opfer“ ist heute meist sehr negativ geprägt, weil keiner ein Opfer SEIN will. Die Bibel selbst redet nicht davon, dass wir ein Opfer sein sollen, sondern dass wir ein Opfer GEBEN sollen. Die Einheit versucht zunächst darzustellen, warum dieser Unterschied so entscheidend ist.

Ein Opfer zu geben ist eine gewollte und freiwillige Tat. Die Höhe des Opfers wird bestimmt durch den Gegenwert, den der Gebende dafür bekommt. So lebt Hingabe von dem, was ich stattdessen an Wert zurückbekomme.

Am Beispiel eines Bibeltextes betrachten wir, was Jesus hingegeben hat und welchen Gegenwert er dafür erhalten hat. Es schließen sich persönliche Fragen an, deren mögliche Antworten dann am Ende in einer Schlussrunde gebündelt werden.

...
  • Autor / Autorin: Hans Ulrich Dobler
  • © Deutscher EC-Verband