Schönheit // weg von der Eindimensionalität // hin zum Facettenreichtum!Schönheit // weg von der Eindimensionalität // hin zum Facettenreichtum!

Einheit: Schönheit // weg von der Eindimensionalität // hin zum Facettenreichtum!

Verband: Deutscher EC-Verband
Zeitbedarf: 20-60 Min. (Vorbereitung: 15-30 Min.)
Materialart: Stundenentwurf
Zielgruppen: Jugendliche (15-19 Jahre), Konfis, Teens (12-16 Jahre)
Einsatzgebiete: Freizeiten, Gruppenstunde, Schule + Jugendarbeit
Redaktion: TEC:
Benötigte Materialien: Folien (oder beschreibbares Glas), Folienstifte (abwischbar), großer Glas- oder Plastikedelstein ((der verdreckt und gereinigt werden kann)),
Bibelstelle: undefined

In einem Impuls mit interaktiven Elementen geht es um echte Schönheit, endlos viele Facetten und dasS Schönheit mehr ist, als von außen sichtbar scheint. Egal, ob du es gerade siehst, oder ein bisschen Dreck dir die Sicht versperrt. Ein kleiner Blickwechsel wird dir zeigen, was Gott in dir sieht.


Vorschau:

„Spieglein, Spieglein an der Wand – wer ist die Schönste im ganzen Land?“

Diese Frage haben wir vermutlich alle in unserer Kindheit gehört. Klar, Schneewittchen ist es. Aber was heißt das für uns? Kann es immer nur eine Person geben, die diesen Titel trägt? Geht es bei Schönheit nur um das, was wir von außen sehen können? Was und wer ist heute schön? Die Gesellschaft, die Medien und unser Umfeld prägen genau dieses Bild und unsere Vorstellung davon. Aber was ist, wenn unsere Vor-Stellung uns eigentlich im Weg steht? Sie sich quasi vor unsere wahre Schönheit stellt? Die wenigsten von uns würden ehrlich, freimütig und aus ganzem Herzen sagen, dass sie sich als schön empfinden. Laut einer YouGov-Studie würden 82% etwas an ihrem Körper sofort ändern, wenn sie könnten. Das sagt schon einiges über uns und die Welt in der wir leben aus. Wie geht es dir mit dem Thema?

...
  • Autor / Autorin: Julia Osmers
  • Autor / Autorin:
  • © Angabe weiterer Rechteinhaber
  • ©