… Sendung in die Welt  / wir lieben unsere Mitmenschen und die Welt… Sendung in die Welt  / wir lieben unsere Mitmenschen und die Welt

Downloads zu diesem Element:

  • 22-Pool_Wiebe_OUT_Grafik.jpg

Einheit: … Sendung in die Welt / wir lieben unsere Mitmenschen und die Welt

Verband: Deutscher EC-Verband
Zeitbedarf: 45-60 Min. (Vorbereitung: 60 Min.)
Materialart: Bibelarbeit
Zielgruppen: Jugendliche (15-19 Jahre), Teens (12-16 Jahre)
Einsatzgebiet: Gruppenstunde
Redaktion: TEC:
Benötigte Materialien: Bibel(n), 2 Plakat(e) (mit Bibelversen), Laptop, Lautsprecher,
Bibelstelle: 1. Korinther 12,12-31

Der Deutsche EC-Verband hat seine Grundtexte überarbeitet. Ziel: Ein wichtiger Bestandteil sind die EC-Grundtexte. Diese Grundtexte beschreiben Beziehungen in vier Dimensionen: UP, IN, WITH und OUT. Was sich hinter der Dimension OUT verbirgt, erfährst du in diesem Artikel. Außerdem sind einige praktische Beispiele zu finden, wie man die OUT-Dimension gestalten kann.


Vorschau:

#biblisch

Missio Dei – Mission Gottes entdecken

Am Anfang und am Ende der Bibel geht es um die ganze Welt. Erst wird sie wunderbar geschaffen und am Ende ist sie erneuert. Dazwischen geht es um Gottes Mission mit seiner Welt. Als Schöpfer ist er an mir und genauso an dem Wohl und der Heilwerdung aller und der ganzen Schöpfung interessiert. Er ist dabei, eine erneuerte Welt zu schaffen. Wir sind schon Teil dieser neuen Kreatur bzw. Schöpfung (2. Kor 5,17) und sind eingeladen, uns an seiner Mission (Missio Dei) zu beteiligen. Im Missionsbefehl (Mt 28,18-20) sind wir gerufen alles weiterzugeben, was Jesus seinen Jüngern gelehrt hatte. Dafür sind wir in die Welt gesandt. Im EC nennen wir es die OUT-Dimension.

Aber was ist der Auftrag von Christen in der Welt? Die ganzheitliche Mission Gottes wird meist in folgende drei Dimensionen unterteilt: Glauben teilen; nach Gerechtigkeit trachten, Gottes Schöpfung bewahren.

#bedeutsamkeit

Glauben mit anderen teilen

Glaube hat Auswirkungen auf unsere Beziehungen und will geteilt werden. Wort- und Tatzeugnis gehören zusammen. Nur Worte machen uns unglaubwürdig. Aber auch das Tatzeugnis wirft Fragen auf, die erklärt werden wollen (1. Petr 3,15). Wir teilen den Glauben nicht zwanghaft, verkrampft oder überheblich, sondern mit Leidenschaft, Respekt und im dialogischen Austausch. Denn wir besitzen nicht die Wahrheit, sondern glauben, dass in Christus sich Gottes Wahrheit zeigt.

...
  • Autor / Autorin: Gerhard Wiebe
  • © Deutscher EC-Verband

Einheit kaufen