Skandal!Skandal!

Einheit: Skandal!

Verband: Deutscher EC-Verband
Zeitbedarf: 60-90 Min. (Vorbereitung: 10-20 Min.)
Materialart: Bibelarbeit
Zielgruppen: Jugendliche (15-19 Jahre), Junge Erwachsene (18+), Studenten
Einsatzgebiet: Gruppenstunde
Redaktion: echt.
Benötigtes Material: Skandal Meldungen aus den Medien (Für Abschnitt 3)
Bibelstelle: Matthäus 26,17-30
Matthäus 26,17-26,30

Das Abendmahl

17Aber am ersten Tag der Ungesäuerten Brote traten die Jünger zu Jesus und sprachen: Wo willst du, dass wir dir das Passalamm zum Essen bereiten? 18Er sprach: Geht hin in die Stadt zu einem und sprecht zu ihm: Der Meister lässt dir sagen: Meine Zeit ist nahe; ich will bei dir das Passamahl halten mit meinen Jüngern. 19Und die Jünger taten, wie ihnen Jesus befohlen hatte, und bereiteten das Passalamm.

20Und am Abend setzte er sich zu Tisch mit den Zwölfen. 21Und als sie aßen, sprach er: Wahrlich, ich sage euch: Einer unter euch wird mich verraten. 22Und sie wurden sehr betrübt und fingen an, jeder einzeln zu ihm zu sagen: Herr, bin ich’s? 23Er antwortete und sprach: Der die Hand mit mir in die Schüssel taucht, der wird mich verraten. 24Der Menschensohn geht zwar dahin, wie von ihm geschrieben steht; doch weh dem Menschen, durch den der Menschensohn verraten wird! Es wäre für diesen Menschen besser, wenn er nie geboren wäre. 25Da antwortete Judas, der ihn verriet, und sprach: Bin ich’s, Rabbi? Er sprach zu ihm: Du sagst es.

26Als sie aber aßen, nahm Jesus das Brot, dankte und brach’s und gab’s den Jüngern und sprach: Nehmet, esset; das ist mein Leib. 27Und er nahm den Kelch und dankte, gab ihnen den und sprach: Trinket alle daraus; 28das ist mein Blut des Bundes, das vergossen wird für viele zur Vergebung der Sünden. 29Ich sage euch: Ich werde von nun an nicht mehr von diesem Gewächs des Weinstocks trinken bis an den Tag, an dem ich aufs Neue davon trinken werde mit euch in meines Vaters Reich. 30Und als sie den Lobgesang gesungen hatten, gingen sie hinaus an den Ölberg.

Die Bibel nach Martin Luthers Übersetzung, revidiert 2017, © 2016 Deutsche Bibelgesellschaft, Stuttgart.

Matthias Hofmann erzählt die Skandale in der Nacht vor Jesu Kreuzestod, Verrat und Verleugnung und demgegenüber Jesu Wissen um das, was geschehen wird. Am Beispiel des Petrus spricht er von einem Zwiespalt zwischen Entschlossenheit und Versagen, der auch heutigen Christen nicht fremd ist.


Vorschau:

1. Erklärungen zum Text

Es war eine schaurige Nacht. Ein Skandal nach dem anderen stellt uns das Matthäus-Evangelium vor Augen. Eigentlich war Festtagsstimmung in Jerusalem. Das Passafest wurde gefeiert, bei dem sich Israel an den Auszug aus Ägypten und an die Befreiung von der Sklaverei erinnerte (2. Mose 1-20). Zahlreiche Besucher kamen nach Jerusalem, um dort das Passafest zu feiern. Und mittendrin war Jesus mit seinen Jüngern. Am Abend – alle sitzen zusammen, jeder kennt jeden, die traditionelle Feier ist in vollem Gange – wirft Jesus in die Runde: »Einer von euch wird mich verraten.«

2. Bedeutung fĂĽr heute

Es ist skandalös, wenn offenbar wird, dass Politiker ihre Versprechen nicht einhalten, oder wenn Stars Drogenprobleme haben. Ebenso skandalös ist es, wenn von einem großen Apostel der ersten Christen berichtet wird, dass er Jesus in den letzten Stunden die Treue gebrochen hat.

3. Methodik fĂĽr die Gruppe

Ein Abend zu dieser Bibelgeschichte eignet sich besonders, um über Gottes uneingeschränkte Liebe nachzudenken, die unsere Stärken und Schwächen ins rechte Licht rückt.

...
  • Autor / Autorin: Matthias Hofmann
  • © Deutscher EC-Verband