Sommer, Sonne, Sand und Me(h)r – wo kommt Erholung her?Sommer, Sonne, Sand und Me(h)r – wo kommt Erholung her?

Einheit: Sommer, Sonne, Sand und Me(h)r – wo kommt Erholung her?

Verband: Deutscher EC-Verband
Zeitbedarf: 15-30 Min. (Vorbereitung: 15-20 Min.)
Materialart: Hintergrund/ Grundsatz
Zielgruppen: Jugendliche (15-19 Jahre), Junge Erwachsene (18+), Studenten
Einsatzgebiete: Gruppenstunde, Predigtvorbereitung, Schulung
Redaktion: echt.

Erholung ist wichtig – aber wie? Einige Beispiele und Jesu Handeln im Bezug auf Erholung. Der Autor empfiehlt einen Perspektivwechsel: Erholung nicht als Erholung von etwas sondern als Erholung für etwas, also auf die Zukunft gerichtet.


Vorschau:

Erhol dich gut!

Jesus tat ein Wunder nach dem anderen, die Jünger hatten gerade ihren ersten eigenen Missionseinsatz hinter sich und das „Medieninteresse“ war voll erwacht. Miteinander hatten sie einen Lauf, und den soll man bekanntlich nicht unterbrechen. Warum auch? Petrus und Kollegen konnten vor Kraft kaum laufen, und sie fühlten sich gar nicht erholungsbedürftig, sondern waren richtig heiß darauf, weiterzumachen. Aber Jesus hatte andere Pläne. „Kommt mit an einen ruhigen Ort, nur ihr allein, und ruht euch ein wenig aus“ (Mk 6,31).

Erholung für Seele und Geist

Erholung im christlichen Sinne bedeutet, dass man sich aus dem alltäglichen getrieben sein der Arbeit, aber auch der Freizeitbeschäftigungen und Konsumgewohnheiten löst, dass man sich selber wieder bewusst wahrnimmt und sich neu auf Gott ausrichtet. Letzteres ist keine christliche Zusatzkomponente zu dem, was Nichtchristen für ihre Erholung tun, sondern die grundlegende Bewegung, die alles andere durchzieht und bestimmt.

...
  • Autor / Autorin: Rudolf Westerheide
  • © Deutscher EC-Verband