Sterben, um zu lebenSterben, um zu leben

Einheit: Sterben, um zu leben

Verband: Deutscher EC-Verband
Zeitbedarf: 30-60 Min. (Vorbereitung: 15-20 Min.)
Materialart: Bibelarbeit
Zielgruppen: Jugendliche (15-19 Jahre), Junge Erwachsene (18+), Studenten
Einsatzgebiete: Freizeiten, Gruppenstunde, Predigtvorbereitung
Redaktion: echt.
Bibelstelle: 1. Korinther 15,35-49

Sterben, um zu leben – eine beängstigende Aussage! Sebastian Habecker erklärt, was Paulus damit sagen will. Danei geht es auch um den „neuen Körper“ nach der Auferstehung.


Vorschau:

„Wir müssen sterben, um zu leben.“ Bei diesem Satz kommen einem doch eher beunruhigende Gedanken. Was hat es damit auf sich und was möchte Paulus uns ganz persönlich damit sagen? Eine Passage mit so viel Kraft und Hoffnung, aber auch so vielen offenen Fragen.

(…)

2. Bedeutung für heute

Oft fühlen wir uns so klein und unbedeutend wie ein kleines Samenkorn. Nicht gebraucht, vergessen oder gar von der lebensstiftenden Quelle abgeschnitten. Was gibt uns da Hoffnung, nicht zu verzagen, sich nicht aufzugeben? Was stiftet unserem Leben Sinn, wenn doch eigentlich alles so sinnfrei erscheint?

(…)

3. Methodik

3.1 Bibeltext lesen

Jeder braucht eine Bibel, es wird reihum gelesen. Danach liest jeder für sich noch einmal den kompletten Abschnitt.

3.2 Verständnisfragen

Verständnisfragen klären im Plenum. Konkordanz und Bibellexikon sind hilfreiche Begleiter.

3.3. Austausch „Wie wird er sein, unser neuer Körper?“

Gemeinsam die Möglichkeit schaffen, ins Gespräch zu kommen zum „neuen Körper“. Wie wird er aussehen, der neue Körper? Zu dieser Frage kann erstmal ein allgemeiner Austausch stattfinden.

...
  • Autor / Autorin: Sebastian Habecker
  • © Deutscher EC-Verband