Streit in der GemeindeStreit in der Gemeinde

Downloads zu diesem Element:

  • Faust-Hand-scaled.jpg

Einheit: Streit in der Gemeinde

Verband: Deutscher EC-Verband
Zeitbedarf: 45-55 Min. (Vorbereitung: 60-70 Min.)
Materialart: Bibelarbeit
Zielgruppen: Kinder, Kinder/ Pre-Teens (10-13 Jahre)
Einsatzgebiete: Freizeiten, Gruppenstunde
Redaktion: JUMAT
Benötigte Materialien: Trinkröhrchen (knickbar), Papier (bunt), Schere(n), Perlen, Klebeband, Bänder (bunt)
Bibelstelle: 1. Korinther 1,10-17

Paulus schreibt der Gemeinde in Korinth Briefe, um ihnen zu helfen, ihren Streit zu schlichten. Auch die Kinder erfahren in Spielen, mit Streit umzugehen.


Vorschau:

Basteln

Friedenspfeifen gestalten
Als Material benötigt man: Knickbare Trinkhalme, buntes Papier, Schere, Perlen, Klebefilm, Perlen, bunte Bändchen
Aus einem tellergroßen Kreis wird ein Trichter geklebt. Die Spitze des Trichters wird abgeschnitten und zwar so, dass das kleine Stück des knickbaren Trinkhalms in die Spitze gesteckt werden kann.
Der Trichter wird mit Klebefilm von außen fixiert. Jetzt werden die bunten Papierstückchen auf den Trichter geklebt.
Der Trinkhalm wird ebenfalls noch ausgeschmückt. Es können Bändchen mit Perlen oder bunten Federn an den Halm gebunden werden.

Knackpunkt

Die Geschichte wird mit einem Overheadprojektor erzählt. Dazu werden flache Figuren benutzt. Entweder nimmt man Holzfiguren oder schneidet sich selbst Figuren aus festem Karton aus. Während des Erzählens werden den einzelnen Figuren verschiedene Hüte oder ähnliche Unterscheidungshilfen aufgesetzt.

Korinth ist eine große Handelsstadt im Nahen Osten. Viele Handelswege durchkreuzen die Stadt von Ost nach West. Hier pulsiert das Leben. Die Gegensätze zwischen den Menschen könnten nicht größer sein. Hier gibt es alles, Arme und Reiche. Paulus hatte die Gemeinde in Korinth gegründet.
Heute findet in der Gemeinde von Korinth eine Gemeindeversammlung statt. Das ist eigentlich normal. Aber dieses Mal sieht es aus, als ob etwas Besonderes in der Luft liegt. Es gibt viele offene Fragen in der Gemeinde. Bei manchen Themen konnten sie sich nicht einigen. Es gab Diskussionen über die Durchführung des Abendmahls. Manche kamen hungrig, andere hatten schon gegessen. Oder die Ehe: Durfte man sich scheiden lassen oder ging das gar nicht? Es gab so viele Fragen und jeder hatte eine andere Meinung dazu. Deshalb war es ein wichtiges Treffen.
Eilig kommen die Männer zusammen, keiner will zu spät kommen.(Nach und nach werden Figuren auf den Projektor gelegt.)
Mit der Zeit geht es hoch her. Jeder versucht, seine Meinung zu sagen und den anderen zu übertreffen. Keiner hört mehr dem anderen zu oder lässt ihn aussprechen.

...
  • Autor / Autorin: Angelika Ehmann
  • © Deutscher EC-Verband

Einheit kaufen