Tränen in der NachtTränen in der Nacht

Einheit: Tränen in der Nacht

Verband: Deutscher EC-Verband
Zeitbedarf: 60-90 Min. (Vorbereitung: 10-20 Min.)
Materialart: Bibelarbeit
Zielgruppen: Jugendliche (15-19 Jahre), Junge Erwachsene (18+), Studenten
Einsatzgebiet: Gruppenstunde
Redaktion: echt.
Benötigte Materialien: Karteikarten (mit Gefühlsadjektiven und/oder Emojis), 3 kopierter Bibeltext (auf dickem Papier oder Karton; in einzelne Verse zerschnitten), 1 kopierter Bibeltext (pro Teilnehmer; auf normalem Papier), Textmarker (in 3 Farben; pro Teilnehmer ein "Set"), aktuelle Nachrichten (ausgedruckt), Spiel "Farbe bekennen" (erhältlich unter http://www.ejw-buch.de/shop/farbe-bekennen-1550035.html)
Bibelstelle: Psalm 6

Radek Geister erklärt den Psalter im Allgemeinen, bevor er auf Ps 6 zu sprechen kommt. Als Klagepsalm ist er herausfordernd in der Auslegung: die teilweise schwierigen Aussagen über Gott wollen stehen gelassen werden! Der Psalm sensibilisiert außerdem dafür, dass es damals wie heute Menschen in Gottes Volk gab und gibt, die es sehr schwer haben


Vorschau:

1. Erklärungen zum Text

1.1 Zu den Psalmen allgemein

Die Psalmen der Bibel sind wirklich etwas Besonderes – eine Sammlung verschiedenster Gebete, in der sich fast jede Lebenssituation finden lässt. Von ausgelassener Fröhlichkeit, die in bunten Worten Gott als den barmherzigen Schöpfer preist, bis hin zu verzweifelten Hilferufen aus tiefster Dunkelheit und Not. Diese Gebete, die oft als Lieder überliefert wurden, haben eine lange Tradition.

(…)

2. Bedeutung für heute

Vielleicht geht es dir so, dass du mit dem Psalm nicht direkt etwas anfangen kannst. Der Psalmbeter ist sehr emotional. Er ist erschöpft, am Ende seiner Kräfte und während er das Leid trägt, fragt er sich, ob es nicht sogar Gott ist, der ihn straft. Das ist wohl seine größte Not – meint Gott es noch gut mit ihm?!
Der konkrete Grund für die Klage bleibt offen, vielleicht auch, damit du mit deinem Leben, mit deinen Anliegen in diese Lücken hineinkommen kannst.

Ich gebe zu, dieser Psalm überfordert mich in meinem konkreten Gebetsleben. Das liegt vermutlich an meinem kulturellen Kontext, der insgesamt eher gemäßigt ist.

(…)

3. Methodik für die Gruppe

3.1 Ankommen

Emotionen

Wie geht es dir heute? Gut? Geht so? Schlecht? Es ist zunehmend so, dass viele Menschen nur sehr wenige Vokabeln haben, mit denen sie ihre Gefühle beschreiben können. Es ist hilfreich, wenn wir für das, was wir empfinden, wieder Worte finden.

(…)

...
  • Autor / Autorin: Radek Geister
  • © Deutscher EC-Verband