TrĂ€umst du noch oder …TrĂ€umst du noch oder …

Einheit: TrĂ€umst du noch oder …

Verband: Deutscher EC-Verband
Zeitbedarf: 50-60 Min. (Vorbereitung: 40-50 Min.)
Materialart: Bibelarbeit
Zielgruppen: Kinder (7-11 Jahre), Kinder/ Pre-Teens (10-13 Jahre)
Einsatzgebiete: Freizeiten, Gruppenstunde
Redaktion: JUMAT
Benötigte Materialien: Salzteig, Verkleidung, Schminke, Kekse, Puderzuckerguss, Bobbycars, weiße KissenbezĂŒge, Batikfarbe, Film (Die Weihnachtsgeschichte: Es begab sich aber...), Zettel (mit Begriffen aus der ErzĂ€hlung), Bilder (von biblischen Personen)
Bibelstelle: MatthÀus 1,18-25
MatthÀus 1,18-1,25

Jesu Geburt

18Die Geburt Jesu Christi geschah aber so: Als Maria, seine Mutter, dem Josef vertraut war, fand es sich, ehe sie zusammenkamen, dass sie schwanger war von dem Heiligen Geist. 19Josef aber, ihr Mann, der fromm und gerecht war und sie nicht in Schande bringen wollte, gedachte, sie heimlich zu verlassen.

20Als er noch so dachte, siehe, da erschien ihm ein Engel des Herrn im Traum und sprach: Josef, du Sohn Davids, fĂŒrchte dich nicht, Maria, deine Frau, zu dir zu nehmen; denn was sie empfangen hat, das ist von dem Heiligen Geist. 21Und sie wird einen Sohn gebĂ€ren, dem sollst du den Namen Jesus geben, denn er wird sein Volk retten von ihren SĂŒnden. 22Das ist aber alles geschehen, auf dass erfĂŒllt wĂŒrde, was der Herr durch den Propheten gesagt hat, der da spricht (Jesaja 7,14): 23»Siehe, eine Jungfrau wird schwanger sein und einen Sohn gebĂ€ren, und sie werden ihm den Namen Immanuel geben«, das heißt ĂŒbersetzt: Gott mit uns.

24Als nun Josef vom Schlaf erwachte, tat er, wie ihm der Engel des Herrn befohlen hatte, und nahm seine Frau zu sich. 25Und er erkannte sie nicht, bis sie einen Sohn gebar; und er gab ihm den Namen Jesus.

Die Bibel nach Martin Luthers Übersetzung, revidiert 2017, © 2016 Deutsche Bibelgesellschaft, Stuttgart.

Die Weihnachtsgeschichte wird erzĂ€hlt und dabei einzelne Sequenzen aus dem Film „Die Weihnachtsgeschichte: Es begab sich aber…“ gezeigt. Schwerpunkt der Stundengestaltung ist der Traum, durch den Gott mit Josef spricht.


Vorschau:

Treffpunkt
Passend zum Stichwort „Traum“ können verschiedene Angebote gemacht werden.
Traummann und Traumfrau
Aus Salzteig können die Kinder sich das jeweilige traumhafte GegenĂŒber formen.
Albtraum
Die Kinder können sich selbst möglichst hĂ€sslich schminken und verkleiden oder auch einfach nur grausame Grimassen ziehen. NatĂŒrlich sollten von dieser Aktion Fotos gemacht werden.
Traumfigur
Kurze sportliche Einheiten wie LiegestĂŒtzen, Seilspringen oder Situps können hier gemacht werden.

Traumhaus
Aus Keksen, Zuckerguss und bunten Streuseln kann sich jedes Kind sein eigenes Traumhaus gestalten.

 

Knackpunkt
Die Geschichte soll mit Hilfe von einigen Szenen aus dem Film „Die Weihnachtsgeschichte: Es begab sich aber zu der Zeit 
“ erzĂ€hlt werden. NatĂŒrlich geht es (notfalls) auch ohne! Dann mĂŒssen die kurzen Abschnitte erzĂ€hlt oder z. B. von einem anderen Mitarbeiter aus der Bibel vorgelesen werden.
Einleitung
Bald ist Weihnachten und wir feiern den Geburtstag von Jesus Christus. Es ist ein großartiges Fest mit vielen Lichtern, leckerem Essen, Geschenken, Überraschungen und guter Laune. Aber: So war das allererste Weihnachten nicht! Rund um die Geburt von Jesus war damals so einiges chaotisch. Auch fĂŒr Maria und Josef gab es immer wieder echte Schwierigkeiten zu meistern. Besonders ihr Vertrauen auf Gott wurde dabei herausgefordert. Außerdem haben Maria und Josef vor der Geburt Jesu auf ganz besondere Weise erlebt, dass Gott mit uns Menschen redet.
Maria (Zettel mit ihrem Namen oder ein Symbol zur Darstellung) war eine junge Frau, die in dem kleinen Dorf Nazareth in Israel wohnte. Damals war es so ĂŒblich, dass die Eltern mit ĂŒberlegten, manchmal sogar ganz allein entschieden haben, wen ihre Kinder heiraten sollen. Auf diese Weise wurden auch Maria und Josef miteinander verlobt.

...
  • Autor / Autorin: Andrea KĂŒhn
  • © Deutscher EC-Verband

Einheit kaufen