Trust me! Worauf kann ich vertrauen?Trust me! Worauf kann ich vertrauen?

Einheit: Trust me! Worauf kann ich vertrauen?

Verband: Deutscher EC-Verband
Zeitbedarf: 45-60 Min. (Vorbereitung: 10-15 Min.)
Materialart: Bibelarbeit
Zielgruppen: Jugendliche (15-19 Jahre), Junge Erwachsene (18+), Studenten
Einsatzgebiet: Gruppenstunde
Redaktion: echt.
Bibelstelle: Hosea 14,2-10

Nach einer kurzen Einleitung in das Hoseabuch legt Gerhard Wiebe den Text aus. Dabei legt er ein Augenmerk auf die politische und religiöse Situation des damaligen Israel. Anschließend überträgt er den Text mithilfe konkreter Fragen in die (Lebens-) Praxis.


Vorschau:

1. Erklärungen zum Text

Der Prophet Hosea stammte aus dem Nordreich zur Zeit des Königs Jerobeam II. und war in seiner Prophetentätigkeit aktiv bis kurz vor dem Fall Samarias (722 v. Chr.), der Hauptstadt von Israel im Nordreich. Das Buch ist vor allem durch das Ehedrama des Propheten bekannt, der die Prostituierte Gomer heiratete und mit ihrer Untreue hadern musste.

(…)

2. Bedeutung für heute

Junge Leute müssen viele Entscheidungen treffen: Berufswahl, Partnerwahl, Prioritätenwahl, usw. Jede Entscheidung kann langfristige Konsequenzen haben und die Zukunft bestimmen und enorme Herausforderungen hervorrufen. Gefragt sind kluge Entscheidungen und Überlegungen mit möglichst genauer Abwägung. Manchen gelingt ein erfolgreiches Lebenskonzept, andere schlittern trotz bester Vorbereitung in Krisen.

(…)

3. Methodik für die Gruppe

Einstieg

Es gibt jedes Jahr Umfragen zur Glaubwürdigkeit der unterschiedlichen Berufsgruppen. Ordnet folgende Berufe nach ihrer Glaubwürdigkeit ein:

Polizistin, Feuerwehrmann, Pfarrerin/Pastorin, Arzt, Versicherungsvertreterin, Verkäufer und Händler, Politikerin, Pilot, Journalistin, Bankangestellter, Lehrerin, Ingenieure/Techniker, Pflegepersonal

(…)

...
  • Autor / Autorin: Gerhard Wiebe
  • © Deutscher EC-Verband