Türwächter zum Himmelreich!?Türwächter zum Himmelreich!?

Einheit: Türwächter zum Himmelreich!?

Verband: Deutscher EC-Verband
Zeitbedarf: 45-75 Min. (Vorbereitung: 10-15 Min.)
Materialart: Bibelarbeit
Zielgruppen: Jugendliche (15-19 Jahre), Junge Erwachsene (18+), Studenten
Einsatzgebiet: Gruppenstunde
Redaktion: echt.
Bibelstelle: Matthäus 19,13-15

Thomas Koschinski erklärt zunächst den Begriff „Himmelreich“ und dann die Hintergründe des Textes. Dann nimmt er vier Perspektiven des Textes in den Blick: 1. Anderen den Zugang zu Jesus erschweren. 2. Kinder stören Jesus nicht! 3. Glauben ist nicht kompliziert. 4. Segnen ist eine schöne Möglichkeit!


Vorschau:

1. Erklärungen zum Text

Im Kapitel 19 geht es in verschiedenen Facetten um das Himmelreich (19,12; 19,14; 19,23; 19,28). Matthäus spricht gerne vom „Himmelreich“, die anderen Evangelisten lieber vom „Reich Gottes“. Gemeint ist jeweils das Gleiche: der Bereich / die Zeit, in dem / in der Gott als König regieren kann…

2. Bedeutung für heute

Obwohl der Text nur so kurz ist, ergeben sich manche Themen für uns heute:

Anderen den Zugang zu Jesus erschweren

Es ist erschreckend, dass die Jünger den Menschen im Weg stehen, die Jesus suchen. Die Jünger rutschen hier in die Rolle der Pharisäer, die mit allen möglichen Regeln anderen Lasten aufbürden (Mt 23,4). Sie stellen sich zwischen Suchende und Jesus und sind damit wie eine Mauer..

3. Methodik für die Gruppe

Einstieg

a) Sammelt Lieder, in denen es um das Reich Gottes geht (auch, wenn das Stichwort „Reich Gottes“ nicht darin vorkommt, sondern nur „König“, „Herrschaft“, „Gehorsam“, …), z. B.:

  • Das ist mein König
  • Das glaube ich (the creed)

(…)

...
  • Autor / Autorin: Thomas Koschinski
  • © Deutscher EC-Verband