verurteilt – verkannt – (au)verstandenverurteilt – verkannt – (au)verstanden

Einheit: verurteilt – verkannt – (au)verstanden

Verband: Deutscher EC-Verband
Zeitbedarf: 45-75 Min. (Vorbereitung: 10-20 Min.)
Materialart: Bibelarbeit
Zielgruppen: Jugendliche (15-19 Jahre), Junge Erwachsene (18+), Studenten
Einsatzgebiet: Gruppenstunde
Redaktion: echt.
Bibelstelle: Johannes 19,16-30

Bibelarbeit zu Joh 19,16-30: Stefan Heine erklärt zunächst die Hintergründe des Textes. Anschließend beleuchtet er unterschiedliche Verständnisse der Kreuzigung Jesu. Ein Methodenteil mit Fragen zum Weiterdenken beschließt die Bibelarbeit.


Vorschau:

1. Erklärungen zum Text

Die Kreuzigung war die Hinrichtungsart, die für Verbrecher und Aufständische angewandt wurde. Sie wurde öffentlich in einer Art „Volksfest“ vollzogen. Der Verurteilte schleppte den Querbalken des Kreuzes selbst zur Hinrichtungsstätte; davor wurde eine Tafel – der sog. titulus – mit der Urteilsbegründung getragen. Am Richtplatz wurde der Nackte auf den Querbalken genagelt oder gebunden und anschließend am senkrechten Pfahl hinaufgezogen, an dem auch der titulus angebracht wurde. Am Kreuz blieb der Verurteilte bis zu seinem Tod durch Ersticken hängen, was viele Stunden oder Tage dauern konnte.

(…)

2. Bedeutung für den heutigen Hörer

Es entsteht der Eindruck, dass Jesus still hingenommen hat, was da mit ihm geschieht. Dabei könnte man denken, dass er nur ganz passiv erduldet hat. Das Gegenteil ist jedoch der Fall: Er trägt sein Kreuz selbst zum Hinrichtungsplatz. Nichts von der ganzen Grausamkeit bleibt ihm erspart. Und in der Äußerung „Ich habe Durst“ wird deutlich, dass hier ein Mensch aus Fleisch und Blut leidet. Ganz am Ende „übergibt er seinen Geist“ (so die wörtliche Übersetzung); d. h. Jesus selbst trifft die Entscheidung, zu sterben. Er ist nicht derjenige, der freiwillig tut, was sein Auftrag vom Vater im Himmel ist.

(…)

3. Methodik für die Gruppe

3.1 Fragen zur Textarbeit

  • Was ist das Besondere am Text, wenn ihr ihn mit der Parallele in Mk 15,20b-41 vergleicht?
  • Lest Psalm 22. Welche Motive daraus findet ihr im Johannes-Text wieder? Welche bei Markus? Welche Absicht könnte der Autor des Johannes-Evangeliums verfolgen, dass er mit einem solchen Schrifterweis argumentiert?

(…)

...
  • Autor / Autorin: Stefan Heine
  • © Deutscher EC-Verband

Einheit kaufen