Von der Kunst, dankbar zu seinVon der Kunst, dankbar zu sein

Einheit: Von der Kunst, dankbar zu sein

Verband: Deutscher EC-Verband
Zeitbedarf: 30-60 Min. (Vorbereitung: 10-30 Min.)
Materialart: Bibelarbeit
Zielgruppen: Jugendliche (15-19 Jahre), Junge Erwachsene, Mitarbeitende
Einsatzgebiete: Freizeiten, Gruppenstunde
Redaktion: echt.
Bibelstelle: Philipper 4,10-23
Philipper 4,10-4,23

Dank f├╝r die Gabe der Gemeinde

10Ich bin aber hocherfreut in dem Herrn, dass ihr wieder eifrig geworden seid, f├╝r mich zu sorgen; ihr wart zwar immer darauf bedacht, aber die Zeit hatÔÇÖs nicht zugelassen. 11Ich sage das nicht, weil ich Mangel leide; denn ich habe gelernt, mir gen├╝gen zu lassen, wieÔÇÖs mir auch geht. 12Ich kann niedrig sein und kann hoch sein; mir ist alles und jedes vertraut: beides, satt sein und hungern, beides, ├ťberfluss haben und Mangel leiden; 13ich vermag alles durch den, der mich m├Ąchtig macht.

14Doch ihr habt wohl daran getan, dass ihr meine Bedr├Ąngnis geteilt habt. 15Denn ihr Philipper wisst auch, dass am Anfang meiner Predigt des Evangeliums, als ich auszog aus Makedonien, keine Gemeinde mit mir Gemeinschaft gehabt hat im Geben und Nehmen als ihr allein. 16Denn auch nach Thessalonich habt ihr etwas gesandt f├╝r meinen Bedarf, einmal und danach noch einmal. 17Nicht, dass ich das Geschenk suche, sondern ich suche die Frucht, damit sie euch reichlich angerechnet wird. 18Ich habe aber alles erhalten und habe ├ťberfluss. Ich habe in F├╝lle, nachdem ich durch Epaphroditus empfangen habe, was von euch gekommen ist: ein lieblicher Geruch, ein angenehmes Opfer, Gott gef├Ąllig. 19Mein Gott aber wird all eurem Mangel abhelfen nach seinem Reichtum in Herrlichkeit in Christus Jesus. 20Gott aber, unserm Vater, sei Ehre von Ewigkeit zu Ewigkeit! Amen.

Gr├╝├če und Segenswunsch

21Gr├╝├čt alle Heiligen in Christus Jesus. Es gr├╝├čen euch die Br├╝der, die bei mir sind. 22Es gr├╝├čen euch alle Heiligen, besonders aber die aus dem Haus des Kaisers. 23Die Gnade des Herrn Jesus Christus sei mit eurem Geist!

Die Bibel nach Martin Luthers ├ťbersetzung, revidiert 2017, ┬ę 2016 Deutsche Bibelgesellschaft, Stuttgart.

In dieser Bibelarbeit geht Debora Weber ausf├╝hrlich auf die Dankbarkeit und das Angewiesen-Sein auf Gott und andere Menschen ein. Ein ausf├╝hrlicher Methodenteil hilft bei der praktischen Umsetzung.


Vorschau:

1. Erkl├Ąrungen zum Text

W├Ąhrend Paulus den Philipperbrief schreibt, befindet er sich in Gefangenschaft. Da man nicht genau wei├č, wie Paulus in Gefangenschaft behandelt wurde, wird von einigen Theologen vermutet, dass er von den Gemeinden versorgt werden musste. Hierbei kommt nun auch die Gemeinde in Philippi ins Spiel.

(…)

2. Bedeutung f├╝r heute

Wo haben wir heute die Chance, Geschenke anzunehmen? Ich kann mir vorstellen, dass einige von euch schon mal in einer kritischen finanziellen Lage waren. Wie gut tut es dann, wenn dir einfach mal jemand ein paar Euro zusteckt, obwohl du niemandem von deiner Situation erz├Ąhlt hast.

(…)

3.1 Einstieg 1: DANKE-Wand

Diese Wand, kann man z. B. in das Foyer der Gemeinde, in den Jugendraum, in einen Gottesdienst- oder Andachtsraum usw. stellen. Wenn die Wand an solchen Stellen platziert wird, kann man mit Sicherheit davon ausgehen, dass jeder daran vorbei geht und die M├Âglichkeit hat, etwas an diese Wand zu schreiben. Als ├ťberschrift k├Ânnen S├Ątze verwendet werden wie: ÔÇ×Ich bin dankbar f├╝r …ÔÇť, ÔÇ×Ich habe in der letzten Woche DANKE gesagt, weil…ÔÇť usw.

(…)

...
  • Autor / Autorin: Debora Weber
  • © Deutscher EC-Verband