Was habe ich getan?Was habe ich getan?

Downloads zu diesem Element:

  • 10_Papierblumen-aus-Klopapier.pdf
  • 10_Arbeitsblatt-zu-Jumat-Fusswaschung-Station-1.docx
  • Lektion10_Rechenraetsel-Farbanweisung-scaled.jpg

Einheit: Was habe ich getan?

Verband: Deutscher EC-Verband
Zeitbedarf: 45-90 Min. (Vorbereitung: 45-75 Min.)
Materialart: Bibelarbeit
Zielgruppen: Kinder (7-11 Jahre), Kinder/ Pre-Teens (10-13 Jahre)
Einsatzgebiete: Freizeiten, Gruppenstunde
Redaktion: JUMAT
Benötigte Materialien: Ball, Schüsseln und Löffel, Einmachgläser (klein), Duftaroma und -öle, Lebensmittelfarbe, Totesmeersalz, Seil, Filzstift(e), Basteldraht, Klopapier, Folienstifte (non-permanent), Laminierte, ausgeschnittene Füße, Papier (quadratisch), Gegenstände für Fotos, (Polaroid-)Kamera, Stift(e), Ausdrucke, Bibel(n), Lappen, Stühle, 2 Schrubber, Haarzeug, Nagellack (verschiedene), Handcreme, Schüssel mit Wasser

Die Geschichte der Fußwaschung beinhaltet mehrere Botschaften und Themen: Sauberkeit, Ostern, Helfen und Dienen, dass Jesus passend gibt…
In dieser Einheit werden anhand von Stationen und vertiefenden Spiel-, Gesprächs- und Bastelideen verschiedene Bereiche in den Blick genommen und nahegebracht.


Vorschau:

Der Text für dich

Starter

Vielleicht erleben die Kinder dieses Jahr zum ersten Mal Ostern aus christlicher Sicht. Es ist neu, dass jemand, der so groß ist, freiwillig dient. Im Alltag erleben wir die Situation oft anders: Der/ Die Größte/Stärkste/Schnellste/Beliebteste bekommt alles, wird zuerst gewählt, erkämpft sich erfolgreich sein/ihr Recht. Hier ist es nun anders.

Und auch die Aufforderung, anderen zu helfen, kann herausfordernd sein: Was ist, wenn derjenige mich nur ausnutzt? Hier heißt es Mut machen, dass die Kinder einander unterstützen. Wenn man immer nur für sich selbst gekämpft hat, ist es neu und beängstigend, auch für und mit anderen gemeinsam etwas zu erreichen.

Checker

Die Geschichte ist insgesamt bekannt und dass Jesus sich Menschen zuwendet und ihnen dient, kommt in vielen biblischen Geschichten vor. Auch die Aufforderung, einander zu helfen, gehört zum Einmaleins des Christseins.

Spannend wird hier die Person des Petrus. Er diskutiert mit Jesus, dass er auch Hände und Kopf gewaschen haben möchte – er fordert mehr. Dieser Wunsch nach mehr ist auch in den Kindern. Sie würden so gerne allen in ihrem Umfeld Gutes tun, aber dieser Wunsch ist mit einer Erfahrung des Scheiterns verbunden.

Hier ist es ermutigend, dass Jesus sagt, dass das, was er gibt, ausreicht. Also reicht auch das aus, was er den Kindern gegeben hat. Ihre Begabungen sind genug für Gott. Diese Botschaft kann für ein Selbstwertgefühl sehr stärkend sein.

Der Text erlebt

Hinführung

Idee 1: Mitarbeiter wäscht die Füße

Wenn die Kinder ankommen, wäscht ein Mitarbeiter ihnen die Füße in einer Schüssel mit angenehm warmem Wasser.

Wenn die Kapazitäten und die Lust da sind, kann man auch einen kleinen Beauty-Salon vorbereiten …

...
  • Autor / Autorin: Lena Höhmann
  • © Deutscher EC-Verband

Einheit kaufen