Weihnachten 2.0Weihnachten 2.0

Einheit: Weihnachten 2.0

Verband: Deutscher EC-Verband
Zeitbedarf: 60-90 Min. (Vorbereitung: 10-20 Min.)
Materialart: Bibelarbeit
Zielgruppen: Jugendliche (15-19 Jahre), Junge Erwachsene (18+), Studenten
Einsatzgebiet: Gruppenstunde
Redaktion: echt.
Benötigte Materialien: Weihnachtsgebäck (für Abschnitt 3.1), Punsch (für Abschnitt 3.1), Bonbons, "Jesus-Freaks" Buch (Teil 1 oder 2)
Bibelstelle: Matthäus 24,3-13

Simon Lubberger erläutert zunächst den Text. Dann stellt er die Konsequenzen für Christen in Verfolgungssituationen heraus – für sie ist der Text ermutigend! Uns Christen in Ländern mit Religionsfreiheit fragt er, ob wir uns wirklich auf Jesu Wiederkunft freuen, geht es uns doch schon jetzt wirklich gut. Passen wir uns zu sehr an?


Vorschau:

1. Erklärungen zum Text

Jesus bereitet seine Jünger auf die Zeit ohne ihn vor. Die Jünger können sich das alles noch überhaupt nicht vorstellen. Ihnen kam das, was Jesus sagte, bestimmt sehr seltsam vor. Die letzten drei Jahre waren sie ununterbrochen mit ihm unterwegs und dieser Weg soll jetzt zu Ende sein? Bevor Jesus stirbt, aufersteht und dann in den Himmel zurückkehrt, schwört er also seine Mannschaft nochmal so richtig auf das Wichtigste ein. Ich kann mir das gerade gut vorstellen.

2. Bedeutung für den heutigen Hörer

Wie sieht Nachfolge für uns heute in Deutschland aus? Wir haben Religionsfreiheit und damit viele Vorrechte. Wir dürfen uns öffentlich treffen und öffentlich von Jesus erzählen. Vielleicht wird man mal etwas krumm angeschaut und die Medien nennen uns vielleicht Religionsfanatiker oder Extremisten, aber mehr kann uns eigentlich nicht passieren. Wenn wir jetzt den Blick nach Nordkorea wenden, sieht das ganz anders aus. Das, was Jesus angekündigt hat, passiert. Zu keiner Zeit gab es so eine massive Christenverfolgung wie heute.

...
  • Autor / Autorin: Simon Lubberger
  • © Deutscher EC-Verband