Wer kann wirklich helfen?Wer kann wirklich helfen?

Einheit: Wer kann wirklich helfen?

Verband: buch+musik , ejw-service gmbh
Zeitbedarf: 120 Min. (Vorbereitung: 60 Min.)
Materialart: Stundenentwurf
Zielgruppe: Kinder (7-11 Jahre)
Einsatzgebiet: Freizeiten
Redaktion: Jungscharleiter
Benötigte Materialien: Jenga-Steine, Stift(e), Schere(n), Tonpapier

Sicher stand schon jedes Kind einmal vor einer schwierigen Aufgabe. Jeder geht anders mit Herausforderungen um: aus dem Weg gehen, offensiv darauf zugehen, Hilfe suchen …
Hier können Kinder lernen, Herausforderungen anzunehmen.
Und sie lernen, dass sie Gott um Hilfe anflehen und andere Menschen um Unterstützung durch Gebet bitten können.


Vorschau:

Mordechai gibt nicht auf

Vorüberlegung für Mitarbeitende

Mordechais Reaktion auf das furchtbare Gesetz ist die traditionelle Reaktion der Juden auf
schreckliche Nachrichten: Mordechai zieht Trauerkleider an, streut Asche auf seinen Kopf,
er weint und klagt laut in der Öffentlichkeit. All das sind Zeichen der Trauer und der Buße.
Esther schickt ihm neue Kleider, weil sie noch nichts von dem Gesetz weiß, und ein persönliches Problem vermutet. Neue Kleider sind ein Zeichen von Hoffnung und Freude, und dies will sie Mordechai durch die Kleider vermitteln.
Mordechai bittet Esther sehr eindringlich um Hilfe. Er weist auch darauf hin, dass sie möglicherweise (nur) Königin wurde, damit sie für ihr Volk kämpfen kann. Mordechai sieht darin
Gottes vorbereitendes Handeln zur Rettung der Juden. Esther reagiert sehr klug. Sie fordert Mordechai auf, mit allen Juden zu fasten und zu beten, bevor sie den riskanten Weg zum König geht. Sie weiß, ohne Gottes Hilfe kann der Plan misslingen. Sie setzt ihr Vertrauen ganz auf Gott, deshalb fordert sie zum Beten auf.

...
  • Autor / Autorin: Caroline Roth
  • © buch+musik , ejw-service gmbh

Einheit kaufen