WITH – Verbunden mit allen ChristenWITH – Verbunden mit allen Christen

Einheit: WITH – Verbunden mit allen Christen

Verband: Deutscher EC-Verband
Zeitbedarf: 30-60 Min. (Vorbereitung: 10-20 Min.)
Materialart: Bibelarbeit
Zielgruppen: Jugendliche (15-19 Jahre), Junge Erwachsene (18+), Studenten
Einsatzgebiet: Gruppenstunde
Redaktion: echt.
Benötigtes Material: Plane/ Tuch
Bibelstelle: Römer 15,22-15,33
Römer 15,22-15,33

Reisepläne des Apostels

22Das ist auch der Grund, warum ich so viele Male daran gehindert worden bin, zu euch zu kommen. 23Nun aber habe ich keine Aufgabe mehr in diesen Ländern. Seit vielen Jahren habe ich aber das Verlangen, zu euch zu kommen, 24wenn ich nach Spanien reise. Denn ich hoffe, dass ich bei euch durchreisen und euch sehen kann und von euch dorthin weitergeleitet werde, doch so, dass ich mich zuvor ein wenig an euch erquicke.

25Jetzt aber reise ich nach Jerusalem, um den Heiligen zu dienen. 26Denn Makedonien und Achaia haben eine Gabe der Gemeinschaft beschlossen für die Armen unter den Heiligen in Jerusalem. 27Sie haben’s beschlossen, denn sie sind auch ihre Schuldner. Denn wenn die Heiden an ihren geistlichen Gütern Anteil bekommen haben, ist es recht und billig, dass sie ihnen auch mit irdischen Gütern dienen. 28Wenn ich das nun ausgerichtet und ihnen diesen Ertrag versiegelt übergeben habe, will ich von euch aus nach Spanien ziehen. 29Ich weiß aber: Wenn ich zu euch komme, werde ich mit dem vollen Segen Christi kommen.

30Ich ermahne euch aber, Brüder und Schwestern, durch unsern Herrn Jesus Christus und durch die Liebe des Geistes, dass ihr mir kämpfen helft und für mich zu Gott betet, 31dass ich errettet werde vor den Ungehorsamen in Judäa und mein Dienst, den ich für Jerusalem tue, den Heiligen willkommen sei, 32damit ich mit Freuden zu euch komme nach Gottes Willen und mich mit euch erquicke. 33Der Gott des Friedens aber sei mit euch allen! Amen.

Die Bibel nach Martin Luthers Übersetzung, revidiert 2017, © 2016 Deutsche Bibelgesellschaft, Stuttgart.

FĂĽr die ersten Gemeinden war das Miteinander ein enorm wichtiger Aspekt. Hier wird beschrieben, wie in unserer Gruppenstunde ein Bewusstsein fĂĽreinander geschaffen werden kann. Dabei spielt das Gebet eine groĂźe Rolle.


Vorschau:

1. Erklärungen zum Text

V.22-25.29: Reisepläne Paulus kennt die in aller Welt bekannte Gemeinde in Rom noch nicht persönlich, das soll sich aber ändern. Bereits zu Beginn des Briefs (1,13) hat Paulus geschrieben, dass er schon lange den Wunsch hat, nach Rom zu kommen. Doch er wurde bislang daran gehindert, weil seine Aufgabe im Osten des Mittelmeerraums noch nicht beendet war. Jetzt sieht er seinen Auftrag dort als erfüllt an. Er kann seine Missionsarbeit weiter nach Westen ausdehnen. Sein Hauptziel: Spanien (V.24.28).

(…)

2. Bedeutung fĂĽr heute

In diesem Abschnitt wird wieder mal deutlich, wie einzigartig Christen durch Jesus verbunden sind. Beziehungen entstehen über weite Entfernungen hinweg zwischen Menschen, die sich noch nie persönlich begegnet sind. Christen aus reicheren Regionen übernehmen Verantwortung und sammeln Geld für Menschen, denen das Nötigste zum Leben fehlt. Dafür lernen und profitieren sie von deren Reichtum im Glauben (15,27). Sie beten füreinander und tragen das mit, was andere belastet (15,30f.). Bis heute ist das so!

(…)

3. Methodik fĂĽr die Gruppe

3.1 Einstieg zum Thema: Die Wende

Als Einstieg in dieses Thema kann sich das Kooperationsspiel „Die Wende“ eignen. Für diese Aktion benötigt ihr eine große Plane oder Decke (je Person 0,5 m x 0,5 m). Ein laminiertes Blatt mit der Aufschrift „Wir sind eins“ kann auf der Unterseite der Plane befestigt werden. Ihr stellt euch auf die Plane, die ausgebreitet auf dem Boden liegt. Die Aufgabe ist es, die Plane zu wenden (Unterseite nach oben), ohne dass eine Person die Decke verlässt.

(…)

...
  • Autor / Autorin: Bernd Pfalzer
  • © Deutscher EC-Verband