„Woran hĂ€ngt mein Herz?“„Woran hĂ€ngt mein Herz?“

Einheit: „Woran hĂ€ngt mein Herz?“

Verband: Deutscher EC-Verband
Zeitbedarf: 30-90 Min. (Vorbereitung: 10-30 Min.)
Materialart: Bibelarbeit
Zielgruppen: Jugendliche (15-19 Jahre), Junge Erwachsene (18+), Mitarbeitende, Studenten
Einsatzgebiet: Gruppenstunde
Redaktion: echt.
Bibelstelle: MatthÀus 6,19-34
MatthÀus 6,19-6,34

Vom SchÀtzesammeln und Sorgen

19Ihr sollt euch nicht SchÀtze sammeln auf Erden, wo Motten und Rost sie fressen und wo Diebe einbrechen und stehlen. 20Sammelt euch aber SchÀtze im Himmel, wo weder Motten noch Rost sie fressen und wo Diebe nicht einbrechen und stehlen. 21Denn wo dein Schatz ist, da ist auch dein Herz.

22Das Auge ist das Licht des Leibes. Wenn dein Auge lauter ist, so wird dein ganzer Leib licht sein. 23Wenn aber dein Auge böse ist, so wird dein ganzer Leib finster sein. Wenn nun das Licht, das in dir ist, Finsternis ist, wie groß wird dann die Finsternis sein!

24Niemand kann zwei Herren dienen: Entweder er wird den einen hassen und den andern lieben, oder er wird an dem einen hÀngen und den andern verachten. Ihr könnt nicht Gott dienen und dem Mammon.

25Darum sage ich euch: Sorgt euch nicht um euer Leben, was ihr essen und trinken werdet; auch nicht um euren Leib, was ihr anziehen werdet. Ist nicht das Leben mehr als die Nahrung und der Leib mehr als die Kleidung? 26Seht die Vögel unter dem Himmel an: Sie sÀen nicht, sie ernten nicht, sie sammeln nicht in die Scheunen; und euer himmlischer Vater ernÀhrt sie doch. Seid ihr denn nicht viel kostbarer als sie? 27Wer ist aber unter euch, der seiner LÀnge eine Elle zusetzen könnte, wie sehr er sich auch darum sorgt?

28Und warum sorgt ihr euch um die Kleidung? Schaut die Lilien auf dem Feld an, wie sie wachsen: Sie arbeiten nicht, auch spinnen sie nicht. 29Ich sage euch, dass auch Salomo in aller seiner Herrlichkeit nicht gekleidet gewesen ist wie eine von ihnen. 30Wenn nun Gott das Gras auf dem Feld so kleidet, das doch heute steht und morgen in den Ofen geworfen wird: Sollte er das nicht viel mehr fĂŒr euch tun, ihr KleinglĂ€ubigen? 31Darum sollt ihr nicht sorgen und sagen: Was werden wir essen? Was werden wir trinken? Womit werden wir uns kleiden? 32Nach dem allen trachten die Heiden. Denn euer himmlischer Vater weiß, dass ihr all dessen bedĂŒrft.

33Trachtet zuerst nach dem Reich Gottes und nach seiner Gerechtigkeit, so wird euch das alles zufallen. 34Darum sorgt nicht fĂŒr morgen, denn der morgige Tag wird fĂŒr das Seine sorgen. Es ist genug, dass jeder Tag seine eigene Plage hat.

Die Bibel nach Martin Luthers Übersetzung, revidiert 2017, © 2016 Deutsche Bibelgesellschaft, Stuttgart.

In diesem Stundenentwurf geht es um die Frage nach Geld und Besitz. FĂŒr was setze ich mich im Leben ein und in welchen Entscheidungen bin ich herausgefordert


Vorschau:

1. Hintergrundinfos zum Thema

Umgang mit Geld und Besitz

Im Alten Testament ist „Besitz“ etwas, das von Gott gegeben wird (z.B. 4. Mose 33,53-54), letztlich aber nur eine Leihgabe ist und in Gottes Hand bleibt (z.B. 3. Mose 25,23). Dementsprechend wird auch klar, dass es nicht gut ist, sich auf Besitz zu verlassen, statt auf Gott (z.B. Ps 52,9). Außerdem betont das Alte Testament immer wieder in seinen Geboten (nicht VorschlĂ€gen), dass Besitz dazu verpflichtet, diesen mit Armen und BedĂŒrftigen zu teilen: beispielsweise die Abgabe des Zehnten (z. B. 5. Mose 14,28-29) oder die Möglichkeit der Nachernte auf Feldern (z. B. 3. Mose 19,9-10).

2. Ideen fĂŒr die Umsetzung in der Gruppe

Einstieg ins Thema

Symbolisch kannst du nun (d)eine Bibel neben das Spielfeld legen.

Die Gruppe ist herausgefordert, darĂŒber nachzudenken, wie Gottes Plan fĂŒr unser „Spiel des Lebens“ aussieht. Stelle folgende Fragen:

  • Stellt euch vor, die Bibel wĂ€re eine SpielerklĂ€rung zu einem „Spiel des Lebens“ – um was wĂŒrde es bei diesem Spiel gehen?
  • Was sollte man sammeln oder vermehren?
  • Wie könnten bestimmte Grundregeln im Spielverlauf lauten?
  • Wer gewinnt am Ende das Spiel?

 

...
  • Autor / Autorin: Natalie Halfmann
  • © Deutscher EC-Verband