Wozu brauchen wir eigentlich einen Sonntag?Wozu brauchen wir eigentlich einen Sonntag?

Einheit: Wozu brauchen wir eigentlich einen Sonntag?

Verband: Deutscher EC-Verband
Zeitbedarf: 60-90 Min. (Vorbereitung: 10-15 Min.)
Materialart: Bibelarbeit
Zielgruppen: Jugendliche (15-19 Jahre), Junge Erwachsene (18+), Studenten
Einsatzgebiet: Gruppenstunde
Redaktion: echt.
Ben├Âtigtes Material: schwere/ dicke B├╝cher
Bibelstelle: Markus 2,23-28
Markus 2,23-2,28

Das Ährenraufen am Sabbat

(Mt 12,1-8; Lk 6,1-5)

23Und es begab sich, dass er am Sabbat durch die Kornfelder ging, und seine J├╝nger fingen an, w├Ąhrend sie gingen, ├ähren auszuraufen. 24Und die Pharis├Ąer sprachen zu ihm: Sieh doch! Warum tun deine J├╝nger am Sabbat, was nicht erlaubt ist? 25Und er sprach zu ihnen: Habt ihr nie gelesen, was David tat, da er Mangel hatte und ihn hungerte, ihn und die bei ihm waren: 26wie er ging in das Haus Gottes zur Zeit des Hohenpriesters Abjatar und a├č die Schaubrote, die niemand essen darf als die Priester, und gab sie auch denen, die bei ihm waren? 27Und er sprach zu ihnen: Der Sabbat ist um des Menschen willen gemacht und nicht der Mensch um des Sabbats willen. 28So ist der Menschensohn Herr auch ├╝ber den Sabbat.

Die Bibel nach Martin Luthers ├ťbersetzung, revidiert 2017, ┬ę 2016 Deutsche Bibelgesellschaft, Stuttgart.

Jens Michael Sch├╝tz erkl├Ąrt in dieser Bibelarbeit, warum es den Sonntag gibt und wieso er auch heute noch n├╝tzlich und gut ist. Er fordert dazu heraus, das Hamsterrad der Leistung zu verlassen und sich die Ruhe zu g├Ânnen, die Gott sich f├╝r uns gedacht hat.


Vorschau:

1. Erkl├Ąrungen zum Text

In Markus 2,23-28 geht es um das Sabbatgebot. Um die Auseinandersetzung zwischen Jesus und den Pharis├Ąern besser verstehen zu k├Ânnen, sind einige Erkl├Ąrungen notwendig.

Sabbat: Sabbat kommt vom hebr├Ąischen Verb schabat und hei├čt so viel wie ÔÇ×ruhenÔÇť. Das Hauptwort bezeichnet den Ruhe- und Feiertag, eben den Sabbat. Die Einsetzung des Sabbats f├╝r das Volk Israel findet bei der Ank├╝ndigung des Mannas (2. Mose 16,4 ff.) in der W├╝ste statt. Bei der Gesetzgebung am Sinai, ein paar Kapitel sp├Ąter, wird diese Entscheidung begr├╝ndet: Weil Gott am siebten Tag von den Werken der Sch├Âpfung ruhte, heiligte und segnete er jeden siebten Tag und gebot Israel, diesen Tag f├╝r den Herrn aus der Reihe der ├╝brigen Tage herauszuheben.

2. Bedeutung f├╝r heute

Jesus bringt es sehr gut auf den Punkt, wenn er sagt, dass der Sabbat f├╝r den Menschen gemacht ist! Ausgehend von dieser Aussage leiten sich alle Gedanken zu dem Thema ab. Das ganze Thema wird nicht durch eine Perspektive des Zwangs und der Pflicht gepr├Ągt, sondern von der F├╝rsorge und der Freiheit. Der freie Tag darf als Chance gesehen werden!

...
  • Autor / Autorin: Jens Michael Sch├╝tz
  • © Deutscher EC-Verband