Zeichen von GottZeichen von Gott

Downloads zu diesem Element:

  • Lektion-10_-Gideon-Begriffe.pdf
  • Lektion-10_-Gideon-Raetsel.pdf
  • Lektion-10_Gideon-Gedankenblase.pdf

Einheit: Zeichen von Gott

Verband: Deutscher EC-Verband
Zeitbedarf: 45-120 Min. (Vorbereitung: 20-60 Min.)
Materialart: Stundenentwurf
Zielgruppen: Kinder (7-11 Jahre), Kinder/ Pre-Teens (10-13 Jahre)
Einsatzgebiet: Gruppenstunde
Redaktion: JUMAT
Benötigte Materialien: Papier und Stift, Material (aus dem Downloadbereich), DIN-A4 Zettel (weiß), Buntstifte, großes Plakat (Ich bin nicht allein), Augenbinde(n), 4 Eimer Wasser, SchwĂ€mme, Messbecher, Becher mit Löchern, Wolle (bunt), Schere(n)
Bibelstelle: Richter 6,33-6,40
Richter 6,33-6,40

Gideon bittet Gott um ein Zeichen

33Alle Midianiter, Amalekiter und Beduinen

taten sich zum Kriegszug zusammen.

Sie zogen herĂŒber

und errichteten ihre Lager in der Ebene Jesreel.

34Da packte der Geist des Herrn den Gideon.

Der blies in das Widderhorn zum Kampf,

und alle Nachkommen Abiesers folgten seinem Ruf.

35Dann schickte er Boten in Manasse umher.

Auch die Manassiter folgten seinem Ruf.

Schließlich schickte er Boten zu weiteren StĂ€mmen,

zu Ascher, Naftali und Sebulon.

Auch sie schickten ihm Truppen zu Hilfe.

36Gideon sagte zu Gott:

»Willst du Israel wirklich durch mich retten,

wie du es gesagt hast?

37Wenn ja, gib mir ein Zeichen:

Ich lege hier frische Schafwolle auf den Dreschplatz.

Wenn nur die Schafwolle vom Tau nass ist,

aber der Boden drum herum ganz trocken,

so weiß ich: Du wirst Israel durch mich retten,

wie du es gesagt hast.«

38Als er nun frĂŒh am Morgen aufstand

und die Schafwolle anfasste, war sie nass vom Tau.

Eine Schale voll Wasser presste er aus ihr heraus.

39Da sagte Gideon zu Gott:

»Sei mir bitte nicht böse,

wenn ich nochmals davon anfange.

Lass es mich umgekehrt mit der Schafwolle versuchen:

Die Schafwolle allein soll trocken sein,

aber der Boden drum herum ganz nass.«

40Auch dafĂŒr sorgte Gott in der Nacht.

Die Schafwolle allein blieb trocken,

aber der Boden drum herum war nass.

BasisBibel 2012/2020, © Deutsche Bibelgesellschaft

Diese Lektion behandelt die Angst von Gideon und die beiden Zeichen, die er von Gott fordert. Gemeinsam erfahren die Kinder, dass sie mit ihrer Angst zu Gott kommen können und dass Gott sie nicht allein lÀsst.


Vorschau:

Das Ziel

Starter

Die Kinder sollen lernen, dass Gott immer bei ihnen ist.

Checker

Die Kinder sollen lernen, dass sie mit ihrer Angst zu Gott kommen dĂŒrfen und er immer bei ihnen ist.

Der Text an sich

Gefahr naht sich den Israeliten. Die Heere der Midianiter (Nachfahren von Lot), Amalekiter (Nachfahren von Esau) und verschiedener Völker aus dem Osten haben sich zusammengeschlossen und sind auf dem Weg nach Israel. Unser Text beschreibt zunĂ€chst, dass Gideon von Gottes Geist erfĂŒllt wird (vgl. V. 34). Daraufhin ruft er seine Sippe, die Sippe AbiĂ«ser, und die anderen StĂ€mme zum Kampf auf. Bei all diesen Kampfvorbereitungen macht sich Unsicherheit in Gideon breit. Obwohl er von Gott berufen war und die Zusage bekommen hat, dass Gott Israel durch ihn befreien will (vgl. Ri 6,14-16), will Gideon einen neuen Beweis von Gott. Er will sich ĂŒberzeugen – jetzt, als die Feinde vor der TĂŒr stehen –, dass Gott wirklich durch ihn Israel retten will. Er fordert ein Zeichen.

(…)

GesprÀch

Ein Kind liest die Gedankenblasen vor den Zeichen von Gott vor und ein anderes Kind die Gedankenblasen nach den Zeichen.

Was ist euch bei den Gedanken vor und nach den Zeichen aufgefallen? Was hat sich in Gideons Denken verÀndert? (Gideon ist ermutigt und gestÀrkt, er freut sich, dass Gott bei ihm ist).

Warum haben sich Gideons Gedanken verĂ€ndert? (Er jetzt weiß, dass Gott mit ihm ist und ihn nicht allein lĂ€sst).

(…)

Kreatives

Ein Din A2-Plakat trĂ€gt die Überschrift: Ich bin nicht allein.

Jedes Kind darf nun auf dem Plakat unterschreiben. Alternativ kann jedes Kind etwas zu seinem Namen malen oder einen Handabdruck mit Wasserfarbe auf das Plakat machen.

Anschließend wird das Plakat im Gruppenraum aufgehĂ€ngt.

Spielerisches

In dem folgenden Spiel soll vertieft werden, wie gut es ist, nicht allein zu sein.

Jedes Kind bekommt ein Blatt Papier. Die ganze Gruppe bekommt die Aufgabe, eine gewisse Wegstrecke auf dem Boden zurĂŒckzulegen (Strecke an die GruppengrĂ¶ĂŸe anpassen). Es gibt eine Start- und eine Ziellinie. Der Boden zwischen der Start- und der Ziellinie darf nicht berĂŒhrt werden.

(…)

...
  • Autor / Autorin: Vivien Schmitt
  • © Deutscher EC-Verband

Einheit kaufen