Zivilcourage: Der traut sich wasZivilcourage: Der traut sich was

Downloads zu diesem Element:

  • Zepter-scaled.jpg

Einheit: Zivilcourage: Der traut sich was

Verband: Deutscher EC-Verband
Zeitbedarf: 45-60 Min. (Vorbereitung: 30-40 Min.)
Materialart: Stundenentwurf
Zielgruppen: Kinder, Kinder/ Pre-Teens (10-13 Jahre)
Einsatzgebiete: Freizeiten, Gruppenstunde
Redaktion: JUMAT
Benötigtes Material: Zepter (selbst gebastelt)
Bibelstelle: Ester 5,1-8
Ester 5,1-5,8

5

Ester geht zum König und lädt ihn und Haman zum Mahle

1Und am dritten Tage kleidete sich Ester königlich und trat in den inneren Hof am Palast des Königs gegenüber dem Palast des Königs. Und der König saß auf seinem königlichen Thron im königlichen Saale gegenüber dem Tor des Palastes. 2Und als der König die Königin Ester im Hofe stehen sah, fand sie Gnade vor seinen Augen. Und der König streckte das goldene Zepter in seiner Hand Ester entgegen. Da trat Ester herzu und rührte die Spitze des Zepters an.

3Da sprach der König zu ihr: Was hast du, Ester, Königin? Und was begehrst du? Auch die Hälfte des Königreichs soll dir gegeben werden. 4Ester sprach: Gefällt es dem König, so komme der König mit Haman heute zu dem Mahl, das ich bereitet habe. 5Der König sprach: Eilt und holt Haman, damit geschehe, was Ester gesagt hat!

Da nun der König und Haman zu dem Mahl kamen, das Ester bereitet hatte, 6sprach der König zu Ester, als man Wein trank: Was bittest du, Ester? Es soll dir gegeben werden. Und was begehrst du? Wäre es auch die Hälfte des Königreichs, es soll geschehen. 7Da antwortete Ester: Meine Bitte und mein Begehren ist: 8Hab ich Gnade gefunden vor dem König und gefällt es dem König, meine Bitte zu gewähren und zu tun nach meinem Begehren, so komme der König mit Haman zu dem Mahl, das ich für sie bereiten will. Morgen will ich dann tun, was der König gesagt hat.

Die Bibel nach Martin Luthers Übersetzung, revidiert 2017, © 2016 Deutsche Bibelgesellschaft, Stuttgart.

Gewalt als Mittel zum Sieg. Das kennen die Kinder aus ihrem Umfeld. In der Geschichte von Ester lernen die Kinder, dass es auch ohne geht. Mit Gottes Hilfe wird ein ganzes Volk gerettet.


Vorschau:

Spiel zum Einstieg: Der kalte Blick
Alle Teilnehmer sitzen im Kreis. Durch Losen wird ein Spieler ermittelt, der den kalten Blick besitzt. Wer das ist, wird aber nicht verraten. Nun beginnt das Spiel. Der mit dem kalten Blick beginnt, die anderen mit seinem Blick zu treffen oder anzuzwinkern. Die Aufgabe der anderen ist es, den kalten Blick zu entlarven. Wenn sich einer vom kalten Blick getroffen fühlt sagt er laut: „Mir ist so kalt“ und friert ein. Das heißt, er darf sich nicht mehr bewegen. Der mit dem kalten Blick sagt nichts dazu, sondern macht weiter und versucht andere zu treffen. Wenn einer denkt, dass er weiß, wer der Teilnehmer mit dem kalten Blick ist, dann sagt er: „Stopp! Der mit dem kalten Blick ist…“ Wenn die Aussage falsch ist, friert der, der die Vermutung ausgesprochen hat, ebenfalls ein. Das Spiel ist beendet, wenn der Spieler mit dem kalten Blick entlarvt wurde.
Wie viel Unschuldige werden beschuldigt? Kann es sein, dass du dich auch getroffen fühlst, auch wenn der mit dem kalten Blick dich gar nicht gemeint hat? Warum ist das so? was kann man tun um gegen diese Anschuldigungen vorzugehen?

Theaterstück,
bei dem eine Situation aus der heutigen Zeit dargestellt wird.
Zwei Kinder (Theo und Tina) kommen von einer Seite auf die Bühne. Ein anderes Kind (Lara) kommt von der anderen Seite.
Theo: Ey, guck mal. Da steht unsere Streberin.
Tina:   Boah! Das du dich überhaupt noch mit deinen Drecksklamotten in unsere Nähe traust. Wir haben dir doch schon letztes Mal gesagt, dass du damit voll scheiße aussiehst.
Theo: Ach komm. Die würde sogar in Markenklamotten scheiße aussehen. Guck dir doch mal die Frisur der Brillenschlange an.
Kurze Pause, sie gehen in die Mitte.
Tina:   Und wie sie schon da steht.
Lara: Aber, aber ich…
Tina:   Pah. Jetzt fängt die schon an zu stottern.
Theo: Na, raus mit der Sprache. Was ist „aber, aber ich“?
Lara: Jetzt lasst mich doch mal in Ruhe. Ich hab euch doch gar nichts getan. Außerdem ist der Pulli doch ganz neu….

...
  • Autor / Autorin: Thomas Kretzschmar
  • © Deutscher EC-Verband

Einheit kaufen