Zweierschaft / Wie intensives Leben-teilen eine Stütze sein kannZweierschaft / Wie intensives Leben-teilen eine Stütze sein kann

Einheit: Zweierschaft / Wie intensives Leben-teilen eine Stütze sein kann

Verband: Deutscher EC-Verband
Zeitbedarf: 90 Min. (Vorbereitung: 30-45 Min.)
Materialart: Bibelarbeit
Zielgruppen: Jugendliche (15-19 Jahre), Teens (12-16 Jahre)
Einsatzgebiet: Gruppenstunde
Redaktion: TEC:
Benötigte Materialien: 1 Laptop, 1 Lautsprecher, Bibel(n)
Bibelstelle: 1. Samuel 18

Ein Stundenentwurf zum Thema Zweierschaft, der die Jugendlichen ermutigt, in ihrem Leben tiefere Beziehungen zu knüpfen und ihnen Hilfestellungen vermittelt.


Vorschau:

1. Vorbemerkungen

Der Grundsatz ist, niemanden zu verletzen. Es darf beim Thema Zweierschaften nicht davon ausgegangen werden, dass jeder eine Freundschaft hat, welche er zu einer tieferen Beziehung bzw. einer Zweierschaft ausbauen will.

2. Zielgedanke

Den Teens werden Möglichkeiten aufgezeigt, wie tiefe Freundschaften geführt werden können und sie werden ermutigt, eine Zweierschaft aufzubauen.

3. Einführung inkl. Erklärungen

Eine Zweierschaft ist eine Freundschaft, in der man sich regelmäßig trifft und zusammen Zeit verbringt, in der man Beziehung untereinander und mit Gott pflegt.

Dafür ist es auch wichtig, dass sich beide Zweierschaftspartner vertrauen und sich einander unterstützen, auch auf geistlicher Ebene.

Zweierschaften sind für Teenager eine sehr sinnvolle Investition, da sie in einer Phase des Umbruchs leben und ein Zweierschaftspartner ihnen Sicherheit, Konstanz und einen anderen Blickwinkel bieten kann.

In einer Zeit, in der die Beziehung zu den Eltern oftmals als kompliziert und anstrengend erlebt wird, schafft eine Zweierschaft für Teenager in vielen Fällen einen vertrauensvollen und sicheren Raum, in dem man reden kann.

Jesus selbst war ein Mentor für seine Jünger und aus dieser Mentoringbeziehung sendete er die Jünger jeweils zu zweit aus, damit sie sich gegenseitig (unter)stützen können auf ihrer Reise und bei allem, was ihnen passiert (Mk 6,7).

...
  • Autor / Autorin: Jonathan Schüßler
  • © Deutscher EC-Verband