Zweifeln gehört dazu!Zweifeln gehört dazu!

Einheit: Zweifeln gehört dazu!

Verband: Deutscher EC-Verband
Zeitbedarf: 45-75 Min. (Vorbereitung: 10-20 Min.)
Materialart: Bibelarbeit
Zielgruppen: Jugendliche (15-19 Jahre), Junge Erwachsene (18+), Studenten
Einsatzgebiete: Freizeiten, Gruppenstunde, Predigtvorbereitung, Schulung
Redaktion: echt.
Bibelstelle: Jeremia 1,1-10
Jeremia 1,1-1,10

1

1Dies sind die Worte Jeremias, des Sohnes Hilkijas, aus dem Priestergeschlecht zu Anatot im Lande Benjamin. 2Zu ihm geschah das Wort des Herrn zur Zeit Josias, des Sohnes Amons, des Königs von Juda, im dreizehnten Jahr seiner Herrschaft 3und hernach zur Zeit Jojakims, des Sohnes Josias, des Königs von Juda, bis ans Ende des elften Jahres Zedekias, des Sohnes Josias, des Königs von Juda, bis Jerusalem weggeführt wurde im fünften Monat.

Jeremias Berufung

4Und des Herrn Wort geschah zu mir: 5Ich kannte dich, ehe ich dich im Mutterleibe bereitete, und sonderte dich aus, ehe du von der Mutter geboren wurdest, und bestellte dich zum Propheten für die Völker. 6Ich aber sprach: Ach, Herr Herr, ich tauge nicht zu predigen; denn ich bin zu jung. 7Der Herr sprach aber zu mir: Sage nicht: »Ich bin zu jung«, sondern du sollst gehen, wohin ich dich sende, und predigen alles, was ich dir gebiete. 8Fürchte dich nicht vor ihnen; denn ich bin bei dir und will dich erretten, spricht der Herr.

9Und der Herr streckte seine Hand aus und rührte meinen Mund an und sprach zu mir: Siehe, ich lege meine Worte in deinen Mund. 10Siehe, ich setze dich heute über Völker und Königreiche, dass du ausreißen und einreißen, zerstören und verderben sollst und bauen und pflanzen.

Die Bibel nach Martin Luthers Übersetzung, revidiert 2017, © 2016 Deutsche Bibelgesellschaft, Stuttgart.

Daniel Ketzer thematisiert in dieser Bibelarbeits-Gruppenstunde die Frage nach der Berufung durch Gott und unseren Zweifeln dabei. Er fragt insbesondere, wie Gott uns schon begegnet ist und welche unserer Eigenschaften uns daran hindert, voll für Gott durchzustarten.


Vorschau:

1. Erklärungen zum Text

V.1-3: Zunächst werden Familienzugehörigkeit, Herkunft und Wirkungszeit von Jeremia geklärt. Er ist der Sohn von Hilkija und stammt aus einer Priesterfamilie (das Priesteramt konnte im Alten Testament nur geerbt werden). Diese Familie lebt 5 Kilometer südöstlich von Jerusalem in dem Ort Anatot. Das ist im Stammesgebiet Benjamin im Südreich Juda.

(…)

2. Bedeutung für heute

Dass Gott mit donnernder Stimme vom Himmel spricht, geschieht nicht allzu häufig. Zumindest habe ich es noch nie erlebt. Ich erlebe mehr, dass Gott mir in und durch andere Menschen begegnet. Oder durch die Bibel. Beides können Werkzeuge Gottes sein – beides kann für mich auch manchmal nichtssagend bleiben. Gott nutzt weder andere Menschen noch die Schreiber der biblischen Bücher als Medium.

(…)

3. Methodik für die Gruppe

Der Junge Erwachsenen Kreis bzw. Jugendkreis soll ermutigt werden, einen realistischen Blick für Zweifel oder zu großem Respekt vor den anstehenden Aufgaben zu bekommen. Zweifel und Überforderung sind keine Tabuthemen. Sie werden in der Bibel häufig ganz offen angesprochen. So auch in dem Jeremia-Text.

(…)

...
  • Autor / Autorin: Daniel Ketzer, Prediger der Landeskirchlichen Gemeinschaft Altdorf b. Nürnberg
  • © Deutscher EC-Verband