Bastelidee – wider das Vergessen von FreizeiterlebnissenBastelidee – wider das Vergessen von Freizeiterlebnissen

Bastelidee – wider das Vergessen von Freizeiterlebnissen

Kreativangebot

Verband: EJW - evangelisches Jugendwerk in Württemberg
Zeitbedarf: 30-60 Min. (Vorbereitung: 10-30 Min.)
Materialart: Kreativangebot
Zielgruppe: Jugendliche, Mädchen
Einsatzgebiete: Events + Projekte, Freizeiten, Gruppenstunde
Redaktion: der Steigbügel
Benötigte Materialien: gerade Äste (Durchmesser: ca. 10-15mm, Länge: ca. 120-150cm p.P.), Paketschnur (ca. 250cm p.P.), 5 Schlüsselring(e), 5 Foldback-Klammer (Alternativ: fünf kleine Holzwäscheklammern), 5 Postkarte(n), kleine Bügelsäge, Bohrmaschine (2 mm-/3 mm- und 4 mm-Holzbohrer), Meterstab, Schraubendreher
Bibelstelle: 1. Mose 28,10-22

Eine Bastelanleitung für eine Himmelsleiter, die dabei hilft, Erlebnisse aus Freizeiten und Gruppen festzuhalten und zu reflektieren. Eine coole Gruppenerfahrung mit Verkaufspotenzial für die Gruppenkasse.


Vorschau:

In den Urlaubsorten boomt das Geschäft mit Souvenirs. Keine Heimreise ohne Andenken. Die Sehnsucht, etwas von dem Schönen, Neuen und Besonderen aus dem Urlaub in den Alltag mitzunehmen, steckt tief in jedem Menschen. Vielen Teilnehmenden auf Freizeiten geht es ähnlich. Sie erleben die gemeinsam mit anderen Jugendlichen und engagierten Mitarbeitenden verbrachten Freizeittage als Höhepunkt im Jahreslauf.

Jugendliche erfahren unseren christlichen Glauben auf Freizeiten, eingebettet in gemeinsames Leben, oft besonders einladend. Viele erleben dort erstmals oder wieder ganz neu Jesus Christus durch kreative, ganzheitliche, zeit- und zielgruppengemäße Verkündigung. Dies ist auch einer der Gründe, weswegen viele junge Menschen vor allem auf Freizeiten nachhaltig geistlich geprägt werden.

Die Bastelidee „Bau dir eine Himmelsleiter!“ soll Jugendlichen buchstäblich einen Rahmen geben, in dem sie Erinnerungen von der Freizeit zurück in ihren Alltag nehmen und im Blick behalten können. Natürlich kann die Bastelidee auch im Rahmen einer wöchentlichen Gruppenstunde oder eines Workshops umgesetzt werden. Es lohnt sich allerdings, den Jugendlichen Zeit zu geben, den Rahmen mit persönlichem Inhalt zu füllen. Der Rahmen kann auch im Lauf eines längeren gemeinsamen Gruppenprozesses (z. B. Konfirmandenunterricht, Trainee-Gruppe) nach und nach gefüllt werden.

Werkzeug:

– kleine Bügelsäge mit feinem Sägeblatt

– Bohrmaschine/Akkubohrer mit 2 mm-/3 mm- und 4 mm-Holzbohrer

– Meterstab

– evtl. Schraubendreher

...
  • Autor / Autorin: Andreas Lämmle
  • © EJW - evangelisches Jugendwerk in Württemberg