Bye, bye Kuschelklub / Wenn ein neues Gesicht im Teenkreis auftauchtBye, bye Kuschelklub / Wenn ein neues Gesicht im Teenkreis auftaucht

Bye, bye Kuschelklub / Wenn ein neues Gesicht im Teenkreis auftaucht

Hintergrund/ Grundsatz

Verband: Deutscher EC-Verband
Zeitbedarf: 60-120 Min. (Vorbereitung: 60 Min.)
Materialart: Hintergrund/ Grundsatz
Zielgruppen: Jugendliche (15-19 Jahre), Junge Erwachsene (18+), Kinder/ Pre-Teens (10-13 Jahre), Mitarbeitende, Teens (12-16 Jahre)
Einsatzgebiet: Schulung
Redaktion: TEC:
Benötigte Materialien: Teilnehmerliste der Gruppe, Flipchart

Oft erlebt man nach Einladeaktionen oder Jugendwochen, dass neue Teens in bestehende Gruppen kommen. Allerdings fällt oft auf, dass sie unter den „alten Hasen“ gar nicht richtig zum Zug kommen oder in der Gruppe nicht so ankommen, wie man sich das vorgestellt hat. Woran kann das liegen? Was sollte man beachten?


Vorschau:

Ich stelle in meiner Arbeit als Jugendreferent immer wieder fest, dass wir uns schwer damit tun, „neue“ Besucher, z.B. nach einer ich glaub’s-Woche, in unsere Teenkreise zu integrieren. Oft erlebe ich, dass es damit zusammenhängt, dass viele unserer Teens in die gleiche Gemeinde, Schule oder in einen anderen Verein gehen. Man kennt sich gut und der Teenkreis ist ein weiterer Ort, an dem man sich trifft und gemeinsam etwas erlebt, sich austauscht und über Gemeinsamkeiten, wie z.B. die neue Lehrerin, redet. Neue Besucher, die diese Gemeinsamkeiten teilen, haben kaum Probleme, im Teenkreis „anzukommen“. Sie kennen viele und fühlen sich sehr schnell integriert.

Teens, die aus einem anderen Umfeld – ohne viele Gemeinsamkeiten – kommen, fällt es wesentlich schwerer, sich in die Gruppe zu integrieren und sich wohlzufühlen. Woran liegt das? Jede Gruppe, in der wir uns befinden, befindet sich in einer von fünf Gruppenphasen.

Orientierung

...
  • Autor / Autorin: Andreas Müller
  • © Deutscher EC-Verband