Den Pornohype verstehen und reagierenDen Pornohype verstehen und reagieren

Den Pornohype verstehen und reagieren

Hintergrund/ Grundsatz

Verband: Deutscher EC-Verband
: (Vorbereitung: 20 Min.)
Materialart: Hintergrund/ Grundsatz
Zielgruppen: Jugendliche (15-19 Jahre), Junge Erwachsene (18+), Teens (12-16 Jahre)
Einsatzgebiete: Gruppenstunde, Schulung
Redaktion: TEC:

Pornos auf Smartphones und im Internet gehören zum Alltag vieler Teens. Wie reagieren Teenager darauf? Wie spreche ich das Thema in der Jugendgruppe an? Und warum schauen sie überhaupt Pornos?


Vorschau:

Markus (17) schreibt: „Ich hab eben seit einigen Jahren ein großes Pornoproblem. Bis vorletztes Jahr war es für mich irgendwie nicht direkt was Schlimmes, ich wusste nur, dass meine Eltern es nicht gut finden. Doch als ich mich wirklich für Jesus entschieden habe, wurde mir klar, dass es etwas ist, das mein Leben zerstört. Das ganze nächste Jahr darauf hab ich weitergemacht, aber jedes Mal ein riesiges schlechtes Gewissen gehabt hinterher. Doch ich kam einfach nicht davon los.“

>Seitdem ich vor drei Jahren das Buch VOLL PORNO rausgebracht habe, bekomme ich jeden Monat so ähnliche Mails. Junge und alte Männer, die mir ihre oft verzweifelten Geschichten schildern. Partnerinnen, die am Ende sind, weil ihr Freund nicht von den Pornos loskommt. Und dann bekomme ich Mails von Jugendleitern und Seelsorgern, die wissen wollen, wie sie das Thema angehen sollen.

Anhand des Berichts von Markus zeigen sich gut die zwei Reaktionen, wie Teens mit dem Thema umgehen. Es gibt die „Verharmloser“ und die „Schuldpaniker“.

...
  • Autor / Autorin: Christoph Pahl
  • © Deutscher EC-Verband