Die Bibel zu lesen ist eine Frage der Haltung. Praktische Vorschläge für eine physische Annäherung an die PassionsgeschichteDie Bibel zu lesen ist eine Frage der Haltung. Praktische Vorschläge für eine physische Annäherung an die Passionsgeschichte

Die Bibel zu lesen ist eine Frage der Haltung. Praktische Vorschläge für eine physische Annäherung an die Passionsgeschichte

Erlebnispädagogische Übung

Verband: EJW - evangelisches Jugendwerk in Württemberg
Zeitbedarf: 10-30 Min. (Vorbereitung: 10-20 Min.)
Materialart: Erlebnispädagogische Übung
Zielgruppen: Jugendliche, Junge Erwachsene
Einsatzgebiete: (Jugend-)Gottesdienst, Gruppenstunde
Themenstellung: Weitere Programm-Elemente
Redaktion: jugonet

Der Glaube braucht Körpereinsatz. Es geht um den ganzen Menschen. Wenn das wieder mehr gewusst und ausgedückt wird, dann wird auch die Kraft deutlicher, die im Glauben steckt. Glaube endet nicht unterhalb des Kopfes – so wenig wie das Leben. Glaube spielt sich auch nicht nur im Kopf ab – so wenig wie das Leben.

Gebetshaltung zur Kreuzigung: Alle stellen sich mit viel Platz um sich herum auf. Nun werden beide Arme waagrecht seitswärts ausgestreckt. Diese Position halten, auch wenn es nach einiger Zeit schwierig wird. Weiter halten, Zähne zusammenbeißen, halten. Nun liest jemand Lk 23, 32-43. Was sagt uns der Text, wenn wir diese Haltung einnehmen?

Jesus stirbt: Alle gehen durch den Raum und sagen leise vor sich hin, wovon sie sich in der Stunde ihres Todes verabschieden wollen. Klatscht die Spielleitung einmal in die Hände, steigern sich Tempo und Lautstärke (Es gibt drei Stufen, also 2 Klatscher = Stufe 2 usw.). Ruft die Spielleitung „Freeze“, legen sich alle in ihrer Sterbehaltung auf den Boden. Nun wird Lk 23, 44–46 gelesen.

Wer diese Übungen ausprobiert, wird erleben können, wie die texte sich verändern und wie man eine neue Einstellung zu ihnen gewinnt. Vor allem: Keine falsche Scheu! Biblische Texte halten alles aus. Das macht sie so großartig!

Textauszug aus: backstage. Ökumenischer Kreuzweg der Jugend. Materialheft Verlag Haus Altenberg Düsseldorf 2020. Darin finden sich noch weitere theaterpädagogische Elemente und Material für den Jugendkreuzweg digital oder analog. www.jugendkreuzweg-online.de

  • Autor / Autorin: Wolfgang Blaffert, Referent für Theologie, Spiritualität, Jugendforschung, Fortbildung, Kulturarbeit und Übergänge Konfirmandenarbeit der Evangelische-Lutherischen Landeskirche Hannovers
  • © backstage. Ökumenischer Kreuzweg der Jugend. Materialheft Verlag Haus Altenberg Düsseldorf 2020

Baustein speichern