Sommerzeit – Ralleyzeit IVSommerzeit – Ralleyzeit IV

Sommerzeit - Ralleyzeit IV

Spiel(e)

Verband: EJW - evangelisches Jugendwerk in Württemberg
Zeitbedarf: 90-120 Min. (Vorbereitung: 30-50 Min.)
Materialart: Spiel(e)
Zielgruppen: Jugendliche, Kinder (7-11 Jahre)
Einsatzgebiet: Gruppenstunde
Redaktion: der Steigbügel
Benötigte Materialien: 4 Seil(e) (zur Start- und Zielmarkierung), 25 Tennisbälle, Eimer (pro TN einen Eimer + 7 zusätzliche Eimer), 1 großer Eimer, 2 Bierbank, 50 Papier, 1 Softball, 1 Straßenkreide, 5 Besenstiel

Bei dieser Rallye wird der Eimer für alles verwendet, nur nicht zum Transport von irgendwelchen Materialien. Stationenlauf mit Finale, einige Mitarbeiter nötig, Teilnehmerzahl sollte mindestens 10 sein, besser mehr.


Vorschau:

Organisatorischer Ablauf

Zeitplan: 

Die einzelnen Stationen erfordern (pro Mannschaft) 5–8 Minuten (einschl. Erklärung) und nochmals für die Stationswechsel 3-5 Minuten. So ergibt sich folgender Zeitplan:

Begrüßung/Einführung/Weg zum Start ca. 10–15 Min.

bei ca. 6–7 Stationen ca. 60–75 Min.

Finale ca. 10–15 Min.

gemeinsamer Abschluss ca. 10–15 Min.

Summe: ca. 90–120 Min.

Material

 Für jeden Teilnehmer ein Eimer bereitzuhalten. Jeder Teilnehmer hat „seinen“ Eimer während der gesamten Rallye, nimmt ihn also von Station zu Station mit. Soweit an einer Station mehr Eimer benötigt werden als Teilnehmer mit Eimern kommen, werden die erforderlichen weiteren Eimer an der Station zur Verfügung gestellt.

Die Eimer müssen so groß sein, dass sich die Teilnehmer (jeweils mit einem Fuß) in den Eimer stellen können.

Sehr gut eignen sich die in Baumärkten erhältlichen Bau-/Mörteleimer mit einem Volumen von 15 bis 20 Litern. Alternativ können auch nach einer vorherigen Reinigung gebrauchte (ovale) Farbeimer verwendet werden.

1. Die Mannschaften:

Die Teilnehmer werden zunächst in verschiedene Mannschaften mit jeweils vier bis fünf Personen aufgeteilt. Die Version wird als Mannschaftswertung durchgeführt.

...
  • Autor / Autorin: Steigbügel-Redaktion
  • © EJW - evangelisches Jugendwerk in Württemberg