Die sind ja nie still…Die sind ja nie still…

Die sind ja nie still...

Hintergrund/ Grundsatz

Verband: buch+musik , ejw-service gmbh
Zeitbedarf: 10-20 Min. (Vorbereitung: 10-20 Min.)
Materialart: Hintergrund/ Grundsatz
Zielgruppe: Mitarbeit
Einsatzgebiet: Schulung
Redaktion: der Steigbügel
Bibelstelle: Johannes 14,6

Timm Ruckaberle nimmt unsere Verkündigung in den Gruppenstunden in den Blick: Warum hören die Teilnehmer oft nicht richtig zu? U.a. zwei wichtige Ratschläge gibt er: Jugendarbeit nicht als Schule gestalten und als Christ authentisch sein. Sehr bedenkenswerter Beitrag!


Vorschau:

Die Herausforderung in der Jugendarbeit mit dem Evangelium umzugehen

Chaos im Gruppenraum. Peter kann partout nicht stillsitzen und muss alle anderen in voller Lautstärke wissen lassen, was er gestern erst wieder Tolles erlebt hat. Nebenan unterhalten sich Maria und Sabine über den süßen neuen Mitschüler. Einsam und entnervt bemüht sich der Mitarbeiter um die Aufmerksamkeit.

Diese Szene kommt vielen vielleicht bekannt vor. So oder so ähnlich hatsie beinahe jeder schon einmal er ebt, der in der Gruppen- oder Freizeitarbeit mit Kindern und Jugendlichen unterwegs ist.

Hier liegt viel Frustration und das leider auf beiden Seiten. Die Mitarbeiter wollen ihre Gedanken formulieren, den Kindern und Jugendlichen „etwas mitgeben“. Und genau das scheinen diese nicht verstehen zu wollen. Für die Teilnehmer unserer Gruppen ist es so, dass sie (oftmals) ruhig und still dasitzen sollen, was ihnen in den meisten Fällen alles andere als Spaß zu machen scheint.
Kurz zusammengefasst: Wer in der Jugendarbeit mit dem Evangelium umgehen will, sieht sich vielen Herausforderungen gegenüber.
Ja woran liegt das denn?

Wem diese Schilderungen aus seiner eigenen Arbeit bekannt vorkommen, für den stellen sich natürlich auch Fragen nach den Gründen, warum es insbesonere bei den geistlichen Anteilen unserer Arbeit so schlecht gelingt, die Jugendlichen in eine solche Begeisterung zu versetzen, die für die Spiele und Aktionen unserer Arbeit oft so typisch ist. Nicht dass hier immer alles ruhig und gesittet ablaufen würde, aber es ist doch immerhin so, dass wir insbesondere bei den Andachten immer wieder merken, wie die Lust der Jugendlichen ab und damit auch der eigene Unmut zunimmt.

...
  • Autor / Autorin: Timm Ruckaberle
  • © buch+musik , ejw-service gmbh