ELIA – starker Prophet oder Schattenparker, Warmduscher und Weichei?ELIA – starker Prophet oder Schattenparker, Warmduscher und Weichei?

Downloads zu diesem Element:

  • Elia_Regieplan.doc
  • Elia_Regieplan.pdf

ELIA - starker Prophet oder Schattenparker, Warmduscher und Weichei?

Gottesdienst-Entwurf

Verband: buch+musik , ejw-service gmbh
Zeitbedarf: 60-120 Min. (Vorbereitung: 40-80 Min.)
Materialart: Gottesdienst-Entwurf
Zielgruppe: Jugendliche
Einsatzgebiete: (Jugend-)Gottesdienst, Gruppenstunde
Redaktion: der Steigbügel
Benötigte Materialien: Digitalkamera, Laptop und Beamer, Verkleidung (bibl. Gewand für Ahab, Isebel, Elia ), (weißes) Laken (für den Engel), bunte Stoffe (grau, braun, grün, schwarz), Holzschwert, Kärtchen (mit Standbildaufgabe, je Gruppe)
Bibelstelle: 1. Könige 16,30-19,15

In dieser Gottesdienst-Predigt-Aktion geht es darum, die Geschichte von Elia zu verbildlichen und erlebbar zu machen. Von der Auseinandersetzung mit Ahab und den Baalspriestern über den Engel-Catering-Service in der Wüste bis zur Gottesbegegnung am Horeb.


Vorschau:

Kurzbeschreibung

Die folgende Aktion kann bei einem „normalen“ Abend in der Jugendgruppe durchgeführt werden, eignet sich aber auch für große Gruppen als Predigt mit Aktion in einem Gottesdienst, z.B. auf Freizeiten.

In Kleingruppen werden Standbilder zu Textstellen aus der Elia-Geschichte erarbeitet. Anschließend zeigt jede Gruppe der geschichtlichen Reihenfolge nach ihr Standbild und liest dazu den Bibeltext vor oder erzählt ihn kurz. Dabei wird jeweils ein Digitalbild gemacht. Nach einem Liedblock folgt die „Predigt“/Gedanken zum Bibeltext, parallel dazu werden die jeweils passenden Digitalbilder gezeigt. Dadurch wird die Predigt anschaulicher und alle sind direkt beteiligt und kommen persönlich in der Geschichte mit vor.

Technische Voraussetzungen

Man benötigt eine Digitalkamera, einen Beamer und einen Laptop. Damit die Bilder schnell zur Verfügung stehen und schon einige Minuten nach der Aufnahme für die Predigt eingesetzt werden können, ist es sinnvoll, die Technik schon vorher vorzubereiten. Beispielsweise kann bereits im Vorfeld eine Powerpoint-Präsentation erstellt werden, bei der dann lediglich die Bilder ausgetauscht werden müssen.
Besonders reizvoll ist es, wenn jedes Bild sogar noch einen passenden Untertitel bekommt, der zur Predigt passt und sich so noch besser einprägt.
Wer diese technischen Voraussetzungen nicht hat oder den Aufwand (der aber gar nicht so groß ist) scheut, kann den Abend natürlich trotzdem durchführen. Entweder zuerst die Standbilder zeigen und danach die Auslegung dazu, oder parallel die Standbilder stellen und parallel dazu die entsprechenden Gedanken äußern.

Ablauf

1. Die Jugendlichen werden in Kleingruppen eingeteilt. Es gibt 12 Szenen zu stellen. Bei großen Gruppen in 12 Kleingruppen einteilen, bei kleineren Gruppen kann jede Gruppe 2-3 Standbilder erarbeiten. Jede Kleingruppe erhält ihren Bibelext, liest ihn durch und erarbeitet ein Standbild zu der Szene.

2. Auf der „Bühne“ stellt nun eine Gruppe nach der anderen ihr Standbild und wird dabei fotografiert. Das Standbild wird jeweils gestellt und der Text dazu vorgelesen. So hören alle die Elia-Geschichte im Zusammenhang und haben somit nachher eine bessere „Grundlage“ für die Predigt. Damit die Standbilder besser wirken, ist es sinnvoll, wenn jede Gruppe, die die Bühne betritt, die entsprechende Verkleidung anlegt. Die Verkleidungsstücke liegen bereits in Kisten bereit. Es empfiehlt sich, für jede Person eine eigene Kiste anzulegen. Elia, Ahab und Isebel tragen immer die gleichen Verkleidungsstücke , damit sie später als ein und dieselbe Person erkannt werden, auch wenn sie durch unterschiedliche Jugendliche dargestellt werden. Schlichte biblische Gewänder genügen – Elia trägt ein einfaches Gewand, Isebel und Ahab etwas „königlicheres“, der Engel ein weißes Leintuch. Wenn andere Personen in der Szene vorkommen, tragen diese keine Gewänder (nur die „normale“ Kleidung) oder auch sehr schlichte. Außerdem liegen noch Tücher bereit, damit mit dem braunen Tuch ein Stier entstehen kann, mit dem grünen ein Ginsterstrauch, etc.

...
  • Autor / Autorin: Sybille Kalmbach
  • © buch+musik , ejw-service gmbh