Rache und FluchtRache und Flucht

Downloads zu diesem Element:

  • Esau.jpg
  • Jakob.jpg
  • Isaak.jpg
  • Rebekka.jpg

Rache und Flucht

Bibelarbeit

Verband: Deutscher EC-Verband
Zeitbedarf: 40-50 Min. (Vorbereitung: 30-40 Min.)
Materialart: Bibelarbeit
Zielgruppen: Kinder (7-11 Jahre), Kinder/ Pre-Teens (10-13 Jahre)
Einsatzgebiete: Freizeiten, Gruppenstunde
Redaktion: JUMAT
Benötigte Materialien: Requisiten (für Theaterstück), Bilder (der Personen), Text der 10 Gebote, Zettel, Stift(e)
Bibelstelle: 1. Mose 27,41-28,9

Die Geschichte von Jakobs Flucht wird mit Bildern oder als Theaterstück erzählt. Dabei wird deutlich, wie Lüge und betrug eine Familie ins Chaos stürzen kann. Dieser Gedanke wird auch in die heutige zeit übertragen.


Vorschau:

Hinführung

Idee 2: Theaterstück
Kinder spielen ein Abendessen in einer Familie mit wechselnden Stimmungen:
• Harmonisch, fröhlich
• Bedrückt, schweigend
• Streitend
Die anderen Kinder müssen die Stimmung beim Essen herausfinden.

Verkündigung

Theaterstück
Material und Vorbemerkungen
Wir spielen den Text als Theater vor. Für die Rollen Esau, Rebekka, Jakob und Isaak brauchen wir fünf Mitarbeiter als Schauspieler und einen Erzähler. Bei wenigen Mitarbeitern können die Rollen gut doppelt belegt werden, der Erzähler kann gestrichen werden. Jeder Rolle ist ein Gegenstand zugeordnet.
• Esau – Waffe (Bogen oder Armbrust oder Gewehr oder Messer)
• Rebekka – Kochtopf oder Kopftuch oder Teppichklopfer oder Besen
• Jakob – Rucksack oder Schildmütze oder Dose Linseneintopf
• Isaak – Krückstock oder Bart (Weihnachtsmann) oder Sonnenbrille oder Blindenbinde
• Mahalat – schicke Handtasche oder Stöckelschuhe

Szene 1: Esau tritt auf
(zornig) „Den bring ich um, den bring ich um. Jakob – mein Bruder, von wegen. Der ist nicht mehr mein Bruder. Der Betrüger. Den mach ich fertig. Den mach ich platt. Wisst ihr warum? Betrogen hat er mich! Zwei Mal. Um den Segen und um mein Erbe hat er mich betrogen.Wenn mein Vater tot ist, bring ich ihn um. Der Hund wird büßen! Der wird bezahlen. Hat dich schon mal einer betrogen? Zwei Mal hat er das schon gemacht. Warte nur, Jakob, warte nur! Ich werde dich kriegen. Dich mach ich fertig. Du bist so gut wie tot.“
Esau tritt ab, Erzähler tritt auf. Wenn kein Extra-Erzähler da ist, legt Esau seinen Gegenstand ab und tritt damit aus seiner Rolle und in die des Erzählers.

Die andere Idee
Erzählung mit Bildern der Personen
Von jeder der Personen wird ein Bild gezeigt (Esau ist wütend, Rebekka ist sorgenvoll, Isaak ist alt und blind, Jakob ist passiv). Wir erzählen die Geschichte anhand der Bilder. Nach jeder Person dürfen die Kinder auf das Blatt die Gefühle schreiben, die sie der Person zuordnen (ängstlich, wütend, hasserfüllt usw.). Auch wird besprochen, was die entsprechende Person vielleicht hätte besser machen können.

...
  • Autor / Autorin: Alexander Pfisterer
  • © Deutscher EC-Verband

Baustein kaufen