Fuchs und HaseFuchs und Hase

Fuchs und Hase

Erzählung

Verband: EJW - evangelisches Jugendwerk in Württemberg
Zeitbedarf: 10-15 Min. (Vorbereitung: 10-15 Min.)
Materialart: Erzählung
Zielgruppe: Kinder
Einsatzgebiete: Events + Projekte, Freizeiten
Redaktion: Jungscharleiter

Eine Gute-Nacht-Geschichte, bei der es um eine Tierfreundschaft zwischen Hase und Fuchs geht.


Vorschau:

Fuchs und Hase
Eine Gute-Nacht-Geschichte
In einem dichten Nadelwald, gleich neben dem großen Schwanenfluss, über den alle Schwäne der Welt nach Schwanenhausen schwimmen, lebte vor langer Zeit eine kleine Fuchsfamilie in ihrem unterirdischen Bau. Vater Fuchs hatte ihn in wochenlanger Nachtarbeit eigenpfotig in den feuchten Waldboden gegraben, gleich nachdem er Mutter Fuchs geheiratet hatte.

Einige Wochen nach der Hochzeit hatte die Füchsin zwei Mädchen und einen Jungen auf die Welt gebracht. Seitdem war einiges los im Hause Fuchs…. Die Eltern kümmerten sich liebevoll um den Nachwuchs, der sich prächtig entwickelte. Schon bald tollten die jungen Füchse übermütig im Freien herum, balgten miteinander und versuchten, sich gegenseitig in den Schweif zu zwicken. Während Vater Fuchs sich im Schutz der nächtlichen Dunkelheit auf die Suche nach etwas Essbarem für die hungrigen Mäuler machte, versuchte die Mutter, ihre wilden Sprösslinge im Auge zu behalten. Wenn diese sich endlich ausgetobt hatten, suchten sie sich einen gemütlichen Platz in der Nähe des Baus und dösten, während die aufgehende Morgensonne ihr Fell erwärmte.

Da Füchse vor allem in der Dämmerung und in der Nacht aktiv sind, verbrachte die ganze Familie einen Großteil des Tages mit Schlafen. Dabei musste die Füchsin ihre Jungen immer wieder daran erinnern, sich gut zu verstecken. Sie warnte sie vor Wölfen, großen Greifvögeln und vor allem vor einer seltsamen Tierart, die sich in aufrechtem Gang fortbewegte und Ähnlichkeit mit den Affen hatte.

...
  • Autor / Autorin: Hans-Martin Kögler
  • © EJW - evangelisches Jugendwerk in Württemberg

Baustein kaufen