GebetsspaziergangGebetsspaziergang

Gebetsspaziergang

Gebete/ Gebetsaktion

Verband: EJW - evangelisches Jugendwerk in Württemberg
Zeitbedarf: 10-30 Min. (Vorbereitung: 5-10 Min.)
Materialart: Gebete/ Gebetsaktion
Zielgruppen: Jugendliche, Junge Erwachsene
Einsatzgebiete: Corona Spezial, Events + Projekte, Freizeiten, Gruppenstunde
Heft: der Steigbügel

Dieser Gebetsspaziergang kann mit der ganzen Gruppe oder in Kleingruppen durchgeführt werden. Im Zuge von Corona ist der Gebetsspaziergang auch ein Angebot, das die Jugendlichen alleine umsetzen können.

Es geht darum im Gebet Verantwortung für die eigene Umgebung, den eigenen Ort, den eigenen Stadtteil zu übernehmen. Man läuft durch die Umgebung, bleibt an manchen Stellen stehen, betet für diese Stelle und spricht Bibelverse und somit Gottes Segen zu. Die Bibelverse kann man den Jugendlichen ausdrucken. Eine abschließende Frage kann sein: Legt mir Gott hier für diese Stelle etwas auf mein Herz?

Ein paar Bibelverse, die man der Umgebung zusprechen könnte:

2. Timotheus 1,7: Denn Gott hat uns nicht gegeben den Geist der Furcht, sondern der Kraft und der Liebe und der Besonnenheit.

Josua 1,9: Habe ich dir nicht geboten: Sei stark und mutig? Erschrick nicht[3] und fürchte dich nicht! Denn mit dir ist der HERR, dein Gott, wo immer du gehst.

Römer 8,15: Deshalb verhaltet euch nicht wie ängstliche Sklaven. Wir sind doch Kinder Gottes geworden und dürfen ihn »Abba, Vater« rufen.

Psalm 18,3: Der Herr ist mein Fels, meine Burg und mein Retter; mein Gott ist meine Zuflucht, bei dem ich Schutz suche. Er ist mein Schild, die Stärke meines Heils und meine Festung!

Nahum 1,7: Der Herr ist gütig. In schweren Zeiten ist er eine feste Zuflucht, und er kennt alle, die bei ihm Schutz suchen.

Sprüche 29,25: Menschenfurcht bringt zu Fall; wer sich aber auf den HERRN verlässt, wird beschützt.

2. Mose 14,14: Der Herr wird für euch streiten, und ihr werdet stille sein.

Johannes 14,1: Euer Herz erschrecke nicht! Glaubt an Gott und glaubt an mich!

Was ist dein Bibelvers?

Interessant, zum Weiterdenken:

2. Chronik 7, 13ff

So sollen nun meine Augen offen sein und meine Ohren aufmerken auf das Gebet an dieser Stätte.

  • Autor: Philipp Schnabel @phil_yesandamen @fischkutter_jub
  • © EJW - evangelisches Jugendwerk in Württemberg