Gruppen während der Corona-Zeit weiterführenGruppen während der Corona-Zeit weiterführen

Gruppen während der Corona-Zeit weiterführen

Ideensammlung

Verband: Deutscher EC-Verband
Materialart: Ideensammlung
Zielgruppen: Jugendliche (15-19 Jahre), Junge Erwachsene, Studenten, Teens (12-16 Jahre)
Einsatzgebiet: Events + Projekte
Redaktion: Freie Autoren

Alle Gruppen und Veranstaltungen sind aktuell abgesagt. Wir müssen unsere sozialen Kontakte auf das Allernötigste reduzieren, um die Ausbreitung des Virus zu verlangsamen.

Das trifft die christliche Kinder-/Jugendarbeit hart. Das war ja genau das Herzstück unserer Arbeit: Gemeinschaft, Beziehung, Austausch, Erleben, …

Muss jetzt alles aus sein? Nein! Es gibt viele Möglichkeiten, mit deiner Gruppe in Kontakt zu bleiben und die Teilnehmenden auch weiterhin zu begleiten oder zusammenzubringen. Deiner Kreativität sind keine Grenzen gesetzt, solange es keinen direkten sozialen Kontakt gibt und die rechtlichen Grundlagen beachtet werden.

Hier nun verschieden Möglichkeiten, wie deine Gruppe (zB Jugendkreis, Hauskreis,…) weiter laufen könnte:

„Trefft“ euch zu euerer gewohnten Zeit, um euch auszutauschen, gemeinsam Bibelzulesen, zu Beten, zu Lachen und zu Spielen!

Das geht zB über Videokonferenzen (ihr seht und hört euch über den Bildschirm) wie zB: GoToMeeting, Zoom, Konferenz-e. Erstellt einen Konferenzraum, schickt den Link an alle Teilnehmenden und schon kanns losgehen. Was alle brauchen: Handy, Tablet oder PC mit Kamera- und Audiofunktion. Tipp: Eine Videokonferenz ist bis zu 10 Personen gut hinzukriegen, mit mehr wird es schwierig. Größere Gruppen könnten sich aufteilen.

Das geht zB auch über Chats (ihr könnt euch schreiben oder Sprachnachrichten schicken): Dazu trefft ihr euch in einer Gruppe bei einem Messenger-Dienst oder in einem Chatroom wie zB Discord und tauscht euch mit Text- und Sprachnachrichten aus. Jedes Mal bringt eine Person eine Idee, ein Thema, eine Frage, einen Bibeltext ein und ihr kommt darüber digital ins Gespräch. In den Messengerdienst-Gruppen könnt ihr auch immer wieder Kontakt halten.

Kreative Aktionen mit Bilder auf Instagram, Facebook & Co: Jede Woche gibt es eine Frage/Aufgabe für die Gruppe: was ist dein Lieblingsplatz? Wo fühlst du dich sicher? Was freut dich? Was ist dein Lieblingsmöbelstück/Kleidungsstück/…? Welches Buch liest du? Welche Musik magst du? Wofür bist du dankbar? U.V.m. Jeder Teilnehmende kann mit seinem Smartfon Bilder dazu machen und posten. Das greift ihr als Mitarbeitende auf, um mit den Jugendlichen ins Gespräch zu kommen oder auch einen biblischen Impuls dazu zu geben.

Gemeinsam online Zeit verbringen. Mit zB Watch2Gether könnt ihr gemeinsam als Gruppe „unterwegs“ sein und euch Filme anschauen, Musik hören und euch darüber austauschen. Diese interaktive Möglichkeit könntet ihr u.a. auch nützen für einen Glaubenskurs mit Filmen wie zB die Alpha Youth Series (AYS)

Gemeinsam ein Buch lesen: Ihr nehmt euch ein Buch vor, das alle gemeinsam lesen. Jede Woche ist ein Kapitel dran. Zu einem festen Zeitpunkt trefft ihr euch zum Austausch darüber. Es gibt Bücher, die für die Kleingruppenarbeit vorbereitet sind, zB „Expedition zum Ich“ oder „Expedition zur Freiheit“ von Douglass/Vogt (für Hauskreise/Junge Erwachsene) oder ihr fragt in euren Verlagen nach Tipps: Buch&Musik, Bornverlag, …

Was hast du noch für Ideen? Viel Erfolg und Segen!

  • Autor / Autorin: Simone Heimann
  • © Deutscher EC-Verband