In die Fremde …  / Der heruntergekommene GottIn die Fremde …  / Der heruntergekommene Gott

In die Fremde … / Der heruntergekommene Gott

Andacht

Verband: Deutscher EC-Verband
Zeitbedarf: 5-10 Min. (Vorbereitung: 15 Min.)
Materialart: Andacht
Zielgruppen: Jugendliche (15-19 Jahre), Teens (12-16 Jahre)
Einsatzgebiet: Gruppenstunde
Redaktion: TEC:
Bibelstelle: Johannes 1,12-14

Eine Andacht zum Vorlesen und zum Staunen über den heruntergekommenen Gott, der sich für uns nicht zu schade war.


Vorschau:

Manchmal frage ich mich, wie Gott auf eine solche Idee kommen konnte … Dass er, der Herrscher der Welt, der Allmächtige, der König, in all seiner Heiligkeit runter auf die Erde gekommen ist – das ist einfach viel zu krass!

Gott ist in Jesus zu uns „heruntergekommen“, und ja, das war wirklich ein richtiger Abstieg! Er, der den Himmel kannte – dieser extrem coole Ort, an dem wir irgendwann mal ankommen möchten –, hat ihn aufgegeben, hat ihn zurückgelassen, um bei uns zu sein. Seine große Rettungsaktion, selbst in die Welt zu kommen und das zu tun, was wir Menschen allein nicht hinbekommen – Rettung, Erlösung, Heil – das hat Gott unendlich viel gekostet. Für Gott war diese Aktion definitiv ein Imageverlust – wie oft wird über den heruntergekommenen Gott gelacht! Und noch viel schlimmer, es war ein Weg in tiefe Entbehrungen, Schmerz, Unverstandensein und Einsamkeit. Obwohl Jesus in seine eigene Welt kam, ging er in die Fremde. Er wurde nicht verstanden, und was er tat, wurde nicht gewürdigt.

...
  • Autor / Autorin: Natalie Reitz
  • © Deutscher EC-Verband