List und TückeList und Tücke

Downloads zu diesem Element:

  • Raetsel.png
  • Loesung.png
  • Beispielbilder.pdf

List und Tücke

Bibelarbeit

Verband: Deutscher EC-Verband
Zeitbedarf: 40-45 Min. (Vorbereitung: 30-40 Min.)
Materialart: Bibelarbeit
Zielgruppen: Kinder (7-11 Jahre), Kinder/ Pre-Teens (10-13 Jahre)
Einsatzgebiete: Freizeiten, Gruppenstunde
Redaktion: JUMAT
Benötigte Materialien: Gummibärchen, Klebezettel, Symbole für die Verkündigung (Regenbogen, X, Fell), Papier, Stift(e), Moosgummi, Lochzange, Kleber, Schlüsselring(e)
Bibelstelle: 1. Mose 27,1-40

Die Geschichte, wie Jakob seinen Bruder um den Segen seines Vaters betrügt, wird mit Symbolen oder Bildern erzählt. Ein Symbol ist der Regenbogen, mit dem auch erklärt wird, was Segen bedeutet.


Vorschau:

Hinführung

Idee 2: Wer bin ich?
Dieser Einstieg eignet sich, um die Situation darzustellen, als Isaak sichergehen will, dass Esau vor ihm steht.
Für dieses Spiel benötigt man so viele Namen von bekannten Personen wie am Spiel teilnehmen. Sobald man die Personen hat, schreibt man jeweils den Namen einer Person auf einen kleinen Zettel. Nun wird der Zettel auf die Stirn oder den Rücken geklebt und zwar so, dass die Person den Zettel mit der bekannten Person nicht sehen kann. Wenn jeder einen Zettel auf Stirn oder Rücken geklebt hat, dann ist die Aufgabe herauszufinden, welche Person auf den Zettel steht. Dazu werden Fragen gestellt, die nur mit „Ja“ oder „Nein“ zu beantworten sind. Zum Beispiel: „Bin ich eine Comicfigur?“ oder „Bin ich Sportler?“

Verkündigung
Die Geschichte in Szenen darstellen
Die Jungschargruppe wird in kleine Gruppen aufgeteilt. Jede Gruppe bekommt eine Szene und soll diese Szene als Standbild darstellen. Für jedes Standbild braucht man mindestens zwei Leute. Anschließend wird zum jeweiligen Standbild die Geschichte erzählt. Hierzu dienen Symbole als Unterstützung. Die Szenen dienen dazu, sich in die Geschichte hineinversetzen zu können, die Symbole verdeutlichen den Kerngedanken. Dazu ist es wichtig, die Symbole beim Erzählen einzubauen und sie zu erklären. Die Geschichte kann in folgende Abschnitte eingeteilt werden. Insgesamt sind es vier Szenen, die gut dargestellt werden können.

Der erste Abschnitt ist von Vers 1-4. Als Symbol dient eine Friedenstaube oder ein Bild von einem Regenbogen.

Die andere Idee

Erzählen mit Comicbildern
Die einzelnen Szenen werden vorab als Comic gezeichnet und nach und nach aufgedeckt. Zu jedem einzelnen Abschnitt können ein oder zwei Bilder gemalt werden, um die Geschichte zu erzählen. Die Bilder sollen die Erzählung unterstützen und nicht erzählen, daher ist Einfachheit wichtig. Dabei geht es um die Kernaussagen in den einzelnen Szenen und nicht um ein möglichst detailreiches Bild. Die einzelnen Figuren können mit einem Kreis als Kopf und einem längeren Halbkreis als Körper gemalt werden und jede Figur bekommt eine Farbe z. B. Isaak Blau, Rebekka Rot usw. So ist immer klar, wer welche Person auf dem Bild ist und in den Sprechblasen sollten wenige Wörter drin stehen.

...
  • Autor / Autorin: Matthias Seitz
  • © Deutscher EC-Verband

Baustein kaufen