Kreuzanhänger – ein sichtbares ZeichenKreuzanhänger – ein sichtbares Zeichen

Kreuzanhänger – ein sichtbares Zeichen

Kreativangebot

Verband: CVJM-Westbund
Zeitbedarf: 60 Min. (Vorbereitung: 15 Min.)
Materialart: Kreativangebot
Zielgruppen: Jugendliche (15-19 Jahre), Kinder, Konfis, Teens (12-16 Jahre), Mädchen
Einsatzgebiete: Freizeiten, Gruppenstunde
Redaktion: KON
Benötigtes Material: siehe Artikel

Man braucht:

  • Fimo in unterschiedlichen Farben
  • Feste Unterlage z. B. ein Brett
  • Lederbänder oder Kordeln
  • Evtl. Schlüsselring
  • Messer, Zahnstocher o.ä. für das Loch
  • Evtl. Vorlagen für Kreuzformen
  • Backpapier und Backofen

Und so geht’s:

1. Zunächst ein Stück vom Fimo abschneiden, in der Hand erwärmen und eine ca. 5 mm dicke Rolle formen. Insgesamt benötigt man 5 Rollen. Werden mehr Rollen gemacht, rollt man die Stränge etwas dünner aus.

2. Dann werden die 5 Rollen zu einer Kordel verdreht.

3. Von dieser Kordel ein walnussgroßes Stück abschneiden und mit der Handfläche auf der Unterlage oder dem Tisch unter leichtem Druck kreisen lassen. Dadurch entsteht eine Art Kegel und die Marmorierung im Fimo. Je nach Druck und Dauer der kreisenden Bewegung entstehen unterschiedlich feine Muster im Fimo.

4. Wenn das Muster gefällt, muss die Kugel etwas flach gedrückt werden und ein Kreuz wird ausgeschnitten.

5. Nun müssen noch die entstandenen Kanten etwas abgerundet und ein Loch für das Band (nicht zu klein!) gemacht werden.

6. Ab aufs Backpapier und die gesammelten Werke später im Ofen fest werden lassen. (TIPP: Name neben das Schmuckstück auf das Backpapier schreiben. )

7. Aus den Resten können kleine Perlen geformt werden. Auch hier das Loch nicht vergessen.

8. Zum Schluss das Kreuz auf ein Lederband auffädeln und ein sichtbares Zeichen sein.

Eine nette Alternative zur Kette ist es, ein Kreuz als Schlüsselanhänger zu gestalten!

  • Autor / Autorin: Almuth Wensing
  • © CVJM-Westbund

Baustein speichern