Kunst – ganz einfach / Kunst mit alltäglichen DingenKunst – ganz einfach / Kunst mit alltäglichen Dingen

Kunst - ganz einfach / Kunst mit alltäglichen Dingen

Kreativangebot

Verband: EJW - evangelisches Jugendwerk in Württemberg
Zeitbedarf: 40-60 Min. (Vorbereitung: 15-25 Min.)
Materialart: Kreativangebot
Zielgruppen: Kinder, Kinder/ Pre-Teens (10-13 Jahre), Teens (12-16 Jahre), Mädchen
Einsatzgebiete: Events + Projekte, Freizeiten, Gruppenstunde
Redaktion: ChurchNight

Gerade für Kinder ist es toll, wenn aus wenigen, alltäglichen Dingen Kunstwerke entstehen können. Es braucht nämlich nicht unbedingt Staffelei, Ölfarben und co um sich kreativ zu betätigen.
Die hier aufgeführten Ideen können einzeln als Aktion oder als Kunst-Stationen-Lauf verwendet werden. Wichtig ist, dass die Kinder (und Eltern) entweder über die geplante künstlerische Betätigung informiert sind (und die Kleidung dementsprechend angepasst werden kann) oder genügend „Schutzkleidung“ in Form von Hemden o.ä. als Malerkittel bereitgestellt wird.

1. Mit Spülbürsten und weißer Farbe auf schwarzem Papier lassen sich tolle Blumen malen. Noch ein Stil dran – fertig ist die Pusteblume: https://www.pinterest.com/pin/385409680587163890/

2. Fingerabdrücke sind nicht nur was für die Spurensicherung. Mit den Fingern lassen sich schöne Bilder stempeln – von der Mohnblume bis zum Herbstbaum sind da der Kreativität kaum grenzen gesetzt: https://www.pinterest.com/pin/385409680589212218/ Auch Figuren und Tiere lassen sich so erstellen: https://www.pinterest.com/pin/385409680587163899/ Wichtig! Bitte verwendet gut wasserlösliche Farben und stellt Waschmöglichkeiten und/ oder Feuchttücher zum Finger reinigen in unmittelbarer Nähe zur Verfügung!

3. Wachsmalstifte scheinen oft ein bisschen langweilig. Aber auf ein Blatt geklebt und angefönt können Bilder entstehen, die man nie mit Pinsel, Stift und co hinbekommen würde: https://www.pinterest.com/pin/385409680587163920/

4. Auch nur mit Licht kann man Bilder malen:

Bilder aus Licht entstehen lassen. So geht Kunst auch ohne Farbtopf und Pinsel.                          Idee:
Mit verschiedenen Lampen werden Bilder gemalt und mit einer Kamera aufgenommen. Dabei entstehen Bilder, die sozusagen in ihr Setting (also den Raum oder den Ort, an dem sie aufgenommen werden) hineingemalt werden. Und das, ohne Spuren zu hinterlassen, die hinterher weggewischt werden müssten. Durch die spezielle Aufnahmeart der Fotos verschwinden die Personen aus den Bildern – nur das Licht bleibt sichtbar.

Zielgruppe:
Jugendliche, junge Erwachsene, evtl. (ältere) Kinder

Ziele:
Eine neue Art kennenlernen, wie Bilder entstehen. Bilder schaffen, bei denen man erst hinterher rausfindet, wie sie aussehen.

Dauer/ Rahmen:
Als Gebetsstation denkbar- dann eher abstrakte Kunst, die weniger Vorbereitung braucht. Dann reichen ca. 5min pro Bild. Die fertigen Bilder können später gezeigt werden (über Beamer)
Als Jugendkreis/ Gruppenabend kann man aufwendigere Bilder entwickeln und üben. Hier könnte z.B. auch eine Bildergeschichte entstehen. Die Bilder können hinterher auch gedruckt und ausgestellt werden. Für diese Form sollten ca. 60min eingerechnet werden.

Material:
Lampen (Taschenlampen, LEDs, Fahrradleuchten, usw.)
Digitalkamera mit verstellbarer Belichtungszeit, Stativ (oder andere Auflagefläche um das Verwackeln zu verhindern)
Folien o.ä. um ggf. die Farben der Lampen zu verändern (geht zum Beispiel auch mit Transparentpapier), Gummiringe und/oder Klebeband zum befestigen.

Beschreibung:
Wie das Malen mit Licht funktioniert erklärt ein Video aus der “Sendung mit der Maus”:
www.wdrmaus.de/sachgeschichten/sachgeschichten/lichtelefant.php5

Dies sind nur einige Ideen. Im Internet (z.B. auf Pinterest.com) gibt es noch viele weitere.
Zur Präsentation der „Werke“ können die Bilderrahmen zum ChurchNight-Jahresthema genutzt werden. Diese gibt’s in blau und gelb.

  • Autor / Autorin: Franzi Töpler
  • © EJW - evangelisches Jugendwerk in Württemberg