Kunstflug – Gedanken der ChurchNight fliegenKunstflug – Gedanken der ChurchNight fliegen

Kunstflug - Gedanken der ChurchNight fliegen

Kreativangebot

Verband: EJW - evangelisches Jugendwerk in Württemberg
Zeitbedarf: 20-30 Min. (Vorbereitung: 15-20 Min.)
Materialart: Kreativangebot
Zielgruppen: Jugendliche, Junge Erwachsene
Einsatzgebiete: (Jugend-)Gottesdienst, Evangelisation/ missionarisches Event, Events + Projekte
Heft: ChurchNight
Benötigte Materialien: Luftballon(s), Ballongas, Schnur, Kunstpostkarten, Lochzange, Stift(e)

Kunst lernt fliegen: Diese Aktion bringt Kunst unters Volk, macht Spaß und trägt die besten Gedanken der ChurchNight weiter.

Idee:

Im Rahmen der ChurchNight 2015 haben sieben Künstler Bilder entworfen. Die Idee war ursprünglich für diese Karten gedacht, funktioniert aber auch mit jeder anderen Postkarte. Eine Möglichkeit wäre es auch, mit eigenen Motiven Postkarten drucken zu lassen und diese „unters Volk“ zu schicken:
Jeder Teilnehmer erhält eine Karte, deren Rückseite er beschriften kann. Die Karten werden dann an Ballons geknotet und steigen alle gemeinsam in den Himmel.

Material:

Luftballons, Ballongas (z. B. aus dem Baumarkt oder übers Internet zu beziehen), dünne Schnur, (Kunst-)postkarten, Locher, Stifte.
Bitte testet einmal aus, wie stark ihr die Ballons befüllen müsst, damit sie die Karten auch nach oben tragen können.

Zu beachten:

In der Umgebung eines Flughafens oder Flugplatzes ist es ebenso wie beim Aufstieg von mehr als 500 Ballons unbedingt notwendig, eine Freigabe durch die Deutsche Flugsicherung einzuholen.

Zeit:

Für die Aktion an sich müsst ihr ca. 20 min einplanen, bis jeder seine Karte beschriftet und an einen Ballon geknotet hat dauert es etwas.
Wichtig ist die Vorbereitungszeit, um alle Ballons mit Gas zu befüllen und mit einer Schnur zu versehen. Achtet darauf, dass ihr das nicht allzu früh macht, da die Flugfähigkeit der befüllten Ballons nach ein paar Stunden nachlässt!

Ablauf:

Im Rahmen der ChurchNight bekommen die Teilnehmenden die Kunstpostkarten ausgeteilt. Evtl. könnt ihr diese auch schon vor der Aktion als Predigteinstieg, für Bildbetrachtungen oder als Gesprächsimpulse verwenden.
Nun darf jeder etwas auf die Rückseite der Karte schreiben, z. B.: „Was hat mich bei der ChurchNight angesprochen?“ „An welchem Gedanken bin ich hängen geblieben?“ „Was wünsche ich dem Finder/ der Finderin der Karte?“
Die Karten werden dann an einen (schon vorher) mit Ballongas befüllten Ballon geknotet und gemeinsam steigen gelassen.
So kommt die Kunst zu den Menschen und die Finder dürfen sich daran erfreuen.

  • Autor: Friederike Auracher
  • © EJW - evangelisches Jugendwerk in Württemberg